Archive for the ‘velo’ category

Am 15. Juni beschloss ich spontan, mir bei Velo Center in Bonnevoie1 ein Faltrad zu kaufen, das ich mir am 17. Juni dann abgeholt und bezahlt habe. Seither sind ein paar Wochen vergangen, ich habe ein paar Erfahrungen gesammelt und ich denke, es ist nun an der Zeit zu berichten. Es ist ein rotes Brompton, […]

Direktes Linksabbiegen

January 28th, 2021

Mein Fahrraderlebnis heute: Ich fahre auf die rote Ampel auf der Avenue Grand-Duchesse Charlotte an der Kreuzung mit der Avenue Monterey zu. Dort gibt es vier Kraftfahrspuren, drei davon in Richtung “ale Foyer” und einen schmalen Radstreifen rechts. Den nutze ich aber so gut wie immer nur, um den Fahrradaufstellstreifen vor der Ampel zu erreichen. […]

Während der Vollsperrung der Strasse in Wasserbilligerbrück regnete es zwar immer wieder, die meiste Zeit aber war ganz akzeptables Fahrradwetter. So kam ich trotzdem zur Arbeit, obwohl Emil Weber die Anfahrt von Zewen, Igel etc für seine Linien (ich nehme meist die 118) für die Zeit der Bauarbeiten einfach ersatzlos gestrichen hatte! Und das, wo […]

Kürzlich hatte ich dem Leser mitgeteilt, dass ich mich wieder mehr für das Radfahren in Luxemburg engagiere. Ein wichtiges Nadelöhr vom Bahnhof nach Belair ist für den Radfahrer zur Zeit die Situation zwischen dem Viaduct und der Place de Bruxelles (Pôle Nord). Seit 2007 bestand hier ein abgetrennter Radweg, leider in zwei Richtungen, aber immerhin! […]

Es ist an der Zeit hier auch mal was über die Critical Mass zu schreiben. 2018 lernte ich die internationale Critical Mass Bewegung kennen und fuhr im Juni zum ersten Mal in Aachen mit.1 Ich war sofort begeistert. Seither nehme ich regelmässig an Touren in Trier, vor allem aber in Luxemburg teil, wo ich auch […]

Hab schon lange nichts mehr geschrieben. Das kommt daher, dass ich nicht nur weniger Zeit als noch vor fünf Jahren, sondern auch etwas das Interesse an der Heraldik verloren habe. Aber das kommt bestimmt wieder 🙂 nur halt zur Zeit mache ich kaum noch Sachen in meiner Freizeit, die zeitintensiv sind, denn ich bin nach […]

Am 11.1.2020 Nachgetragenes Posting: An dem Tag hatte ich Mittags frei. Geplant war ein Artikel über den neuen Radweg auf der Avenue de la Gare und dem Radfahren im Bahnhofsviertel allgemein. Wurde nix, war zu sehr mit meinem Heraldikprojekt beschäftigt.

Anmerkung: diesen Artikel wollte ich zunächst am 19.12, schreiben, hatte dabei aber mit unerwarteten Softwareproblemen zu kämpfen: Nach einem WordPress-Update stand der alte Texteditor nicht mehr bereit und der neue Gutenberg funkioniert nicht. So verlor ich erst mal das Interesse. Am Dienstag dem 18.12 ging ich, nach dem Besuch der Kantine in die Cité judiciaire […]

Lange nix mehr von Vel’oh gehört, gestern meldeten sie sich! Darin stand u.a.: Aujourd’hui, nous avons le plaisir de vous annoncer qu’à partir du 30 novembre 2018, la Ville proposera une offre de services plus riche et étendue avec un tout nouveau système (vélos, bornes d’accueil, bornettes) et des vel’OH! à assistance électrique. Ob “et […]

Also, einen Tag nach der Eröffnung bin auch ich über die neue Hängebrücke unter der “neuen Brücke”, dem Pont Adolphe gefahren. Es waren recht viele Fussgänger unterwegs. Werden es in Zukunft mehr oder weniger werden? Wir werden sehen müssen. Musste auch einige Meter hinter einer Joggerin her gurken, bis sie überholt werden konnte, das lag […]