mein Wappen

Erläuterungen

Nebenstehend mein Wappen in der einfachen Form. Einfachste Form bedeutet, dargestellt ist nur der Schild mit den Figuren in den korrekten Farben. In der Vollform sind dagegen noch Helm und Helmdecken vorgesehen.

es ist zwar in keiner Wappenrolle der Welt eingetragen, dennoch beachtet es die heraldischen Regeln:

  • es verwendet nur erlaubte Farben. Erlaubt sind rot, blau, schwarz, grün und die beiden Metalle Gold und Silber. Auf die Schattierung kommt es nicht an!
  • Farben und Metalle wechseln sich ab: ist der Hintergrund silber, so ist die Figur rot, sind die Figuren metallfarben, so ist der Hintergrund rot
  • die Figuren sind stilisiert und zweidimensional dargestellt

französische Wappenbeschreibung

Zu einem Wappen gehört natürlich in erster Linie die Wappenbeschreibung, in Luxemburg wird diese üblicherweise auf (alt-)französisch verfasst:

D’argent au lion léopardé de gueules, armé et lampassé d’or,
au chef de gueules chargé d’un ancre d’or posé en pal, accosté de deux cannettes affrontées d’argent.

Ich entschied mich für ein sogenanntes “sprechendes” Wappen. Die Enten stehen für den Erpel, der sich im ersten Teil meines Nachnamens wiederfindet, der Anker für den Beruf des ersten nachgewiesenen Vorfahren (Schiffer) und der Löwe gedenkt der erstaunlichsten Erfahrung meines Namenspatrons (Daniel in der Löwengrube).

Gezeichnet auf Buntpapier, ausgeschnitten und zusammengeklebt habe ich es einst selbst, worauf ich nach wie vor ziemlich stolz bin.. Zudem habe ich noch für mehrere Schulfreunde welche erstellt und sie diesen “verliehen!”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *