Quellen

Auf dieser Seite und auf ihren Unterseiten, möchte ich meine Quellen, welche ich auf meinen heraldischen Seiten benutzt habe oder in Zukunft benutzen will, beschreiben und weitere Informationen zu ihnen preisgeben. So kann der Leser meine Angaben überprüfen und dann bestätigt sehen oder Gelegenheit erhalten mir Fehler zu melden.
Auf dem Gebiet der Heraldik bin ich Amateur, kein Forscher. Daher benutze ich in erster Linie schriftliche Quellen, wie Wappenbücher und Lehrschriften, einige davon habe ich ganz oder teilweise hier reproduziert.
Nachstehend Erläuterung meiner Einteilung der Quellen, für eine vollständige Liste des Dargebotenen, siehe die Unterseiten.

Vorbemerkung

Zu den Quellen der Heraldik bemerkte Otto Titan von Hefner:

Meiner Erfahrung nach gehören zu den Quellen, aus denen man die Heraldik lernen kann: die Siegel, Denkmäler, Münzen, Fahnen, Stamm- und Wappenbücher, Urkunden heraldisch genealogischen Inhaltes, z.B. Adels- und Wappenbriefe, Sippschaftsbriefe, endlich Gegenstände des Gewerbefleißes – dies Alles jedoch wieder von sehr verschiedenem Werte, je nachdem es in einer Zeit entstand, die mehr oder weniger nahe oder fern dem lebendigen Dasein der echten Heraldik stand.

Das sind Quellen, welche ich Primärquellen nennen wollte. Die meisten davon sind für mich kaum zugänglich, wenn sie es wären, könnte ich mangels klassischer Bildung sie kaum auswerten. Drum bin ich gezwungenermassen ein Wiederkauer, benutze, kommentiere und verwerte hier in erster Linie Texte,die Bücher anderer.
Einige fand ich so interessant, dass ich sie hier als Digitalisierungen ganz, oder teilweise wiedergebe(n werde).
Nachstehend eine Erläuterung meiner Einteilung der Quellen, für eine vollständige Liste des Dargebotenen, siehe die Unterseiten.

Wappenbücher

Armorial du Pays de Luxembourg

Herausgegeben wurde das Werk von Dr. Jean-Claude Loutsch im Jahre 1974 vom Ministère des Arts et Sciences, gedruckt bei der Imprimerie Saint Paul. Das Buch führt, soweit ich es sehen kann, aber noch keine ISBN.
Der Armorial Loutsch (AL), wie das Buch auch gerne verkürzt genannt wird, ist meine wichtigste, am Anfang war es sogar fast meine einzige Quelle. Auf den Unterseiten sind weitere wichtige interne Angaben, u.a.

  • wo die Umsetzungen auf wiesel.lu zu finden sind, insbesondere die Liste der Familienwappen,
  • welche Quellen seinerseits Dr. Loutsch benutzt hat.

Zur kommunalen Heraldik

Digitalisierungen

Ist ein Autor verstorben, kann er nicht mehr befragt werden. Ist er mehr als 70 Jahre verstorben, ergibt sich für den Leser der zusätzliche Nachteil dass dann das Wissen zumeist sehr veraltet ist und in der Regel wissen die Enkel oder sonstige Erben der Autoren selten noch, was der Vorfahr ausdrücken wollte.
In der Heraldik gehen die Uhren anders: Hier wissen einerseits meist bereits die Kinder nichts mehr mit der Großtaten der Väter anzufangen, andererseits veraltet das Wissen hier nicht so schnell weil sich kaum jemand überhaupt dafür interessiert – daher gibt es viel weniger Forschung die neues Wissen erschliessen könnte.
Dennoch erlischt auch für heraldische Werke, 70 Jahre nach dem Ableben des Autors sein Copyright und dies wollen wir uns zunutze machen um ihre durchaus noch lesenswerten Werke dem Vergessen zu entreissen, indem ich sie digitalisiere, aufbereite und hier den Lesern zur Verfügung stelle, immer mit dem Hinweis versehen von wem sie eigentlich sind. Mein Hauptaugenmerk liegt dabei nicht darauf sie möglich im Detail originalgetreu wiederzugeben, sondern so dass sie sich gut lesen lassen. Dazu kann es gehören, dass ich die Formatierungen überarbeite (und z.B. Listen erstelle, wo der Autor keine vorsah, sie aber gut passen), oder gelegentlich die Schreibweise heutiger Rechtschreibung anpasse (nie aber den Satzbau!).

Lehrschriften

Eines meiner Ziele ist es, eine Einleitung in die Heraldik, zugeschnitten auf die Luxemburger Situation zu schreiben, ein anderes, ein Lexikon mit den wichtigsten französischen heraldischen Fachbegriffen zu pflegen. Hier lag es nah, sich einigen Lehrschriften auf diesem Gebiet zu widmen. Hervorheben möchte ich die folgenden:

Liste der Unterseiten.

2 thoughts on “Quellen”

  1. Hallo, mein Vater hatte einen onkel der in esch-sur-alzette bis zu seinem tot gewohnt hat und ein Wappen verliehen bekommen hat. Wo kann ich mehr über das wappen erfahren, wer verwaltet die wappenrollen.
    Es wäre super wenn sie mir weiter helfen könnten. Mit besten grüßen Thomas Mayer

    1. Wenn Ihr Großonkel ein Wappen nicht einfach nur geführt hat, sondern es verliehen bekam muss ja eine Urkunde über diesen Akt vorliegen. Wer hat sie denn ausgestellt? Das würde mich interessieren und das wäre dann auch der Startpunkt.
      Zur Verwaltung habe ich leider nur eine Binsenweisheit parart: Die Wappenrollen verwaltet immer derjenige der sie führt! Zumindest in Luxemburg, es gibt hier kein Gesetz über die Wappenrollen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *