Kleinere Reparaturvorhaben im Gefolge des Vortrags

Das Zusammenschreiben meines Vortrag von letztem Dienstag hielt mich dazu an, mein eigenes Material noch mal zu sichten und dabei entdeckte ich einige Versäumnisse, die mir freilich teilweise bekannt waren. Zumeist hatte ich sie aufgeschoben, zu Gunsten der Umsetzung ehrgeizigerer Projekte, dann kam die Zeit des rapiden Interesseverlustes.
Bei der Präsentation der Meubles wollte ich, statt Fantasiewappen von Löwen, Sternen, Kamelen etc. lieber echte Luxemburger Wappen zeigen, daher musste ich entsprechende Vorbilder selber suchen. Hierzu richtete ich ein neues Suchfeld ein, das nur die Beschriftungen von Bildern durchwühlt, und zwar einmal bei der Wappendatenbank und zum zweiten im Rootverzeichnis Heraldik selber, letzteres wegen der besseren Ladezeiten dieser Seite und weil ich denke, dass das Suchen eine sehr zentrale Funktion ist, die gerne leicht erreichbar sein sollte.
Leider liefert die Funktion bei der inversen Suche, also wenn man nach bestimmten Figuren sucht, oft nicht das Gewünschte. Hier könnten bessere Ergebnisse erzielt werden, dazu müsste ich bei der Beschriftung noch nachbessern. Das ist aber wiederum so komplex, dass ich dem Thema einen eigenen Beitrag widmen werde.
Eine gute Methode zur Suche nach Figuren sind heraldische Tafel, sodann eine solche existiert.

  1. Die table heraldique zum Armorial Loutsch hatte ich bereits im November 2012 halbwegs nutzbar gemacht und später im Mai 2014 stark nachgebessert. Leider ist sie immer noch nicht für alle Einträge zuverlässig und das will ich nur beheben, indem ich sie einmal ganz durchgehe.
  2. Auch für sein zweites Buch, das sich den Gemeindewappen im Jahre 1989 widmete, erstellte Loutsch eine table heraldique. Die will ich als nächstes anlegen.
  3. Ebenfalls in dem Buch von 1989 war eine Liste mit Wappen welche teilweise Eingang in die späteren Gemeindewappen fanden. Diese Wappen waren nach denen der Gemeinden selber, zwar die ersten die ich gezeichnet hatte, aber nicht mehr separat als Liste führte. Diese liefere ich nun nach.
  4. Die ganzen deutschen Gemeindewappen sind nicht zu finden, weil für diese keine französische Wappenbeschreibung vorliegt. Diese will ich nun erstellen und nachliefern.

Das sind bereits drei sehr umfangreiche Listen, die es abzuarbeiten gilt. Zeichnerisch tätig werden, will ich bei den folgenden, diesmal kleineren Listen. Teilweise wurden die Zeichnungen schon erstellt, aber nicht in die Listen eingepflegt:

  1. Loutsch schrieb 1966 den Aufsatz “Complément à l’Armorial des Duché de Luxembourg et comté de Chiny.“, den er selber H.L.T. abkürzt. Dieser enthält noch einige Wappen, die später NICHT im AL übernommen wurden, nämliche jene der Gemeinschaften (Klöster, Zünfte, Städte).
  2. Die Liste der Wappen die ins Wappen der Hohenzollern eingingen.
  3. Um die Digitalisierung von Felix Hauptmanns “10 mittelrheinische Wappengruppen” abzuschliessen, müssten noch die Wappen aus dem Anhang gezeichnet werden: insgesamt 17 Tafel mit insgesamt 260 Wappen.

2 Comments

  1. Pingback: Mit der table héraldique communal 1989 die erste Hausarbeit erledigt – Daniel Erpelding

  2. Pingback: Wappen des Ancien Régime die Gemeindewappen beeinflusst hatten. – Daniel Erpelding

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.