Schlussstein mit dem Bildnis eines Benediktinerabtes

1 Comment

  1. Michael Schroeder

    Schlussstein mit dem Bildnis eines Benediktinerabtes, erkennbar am Hirtenstab des Abtes (oder Äbtissin) mit dem “Velum” oder “Sudarium”, einem feinen Tuch, das am Knauf befestigt, ein direktes Berühren des Hirtenstabes durch die Hände verhindern sollte. Der Bischofsstab hat kein “Velum”. Die Benediktiner waren der einzige Orden, der sich einen schwarzgefärbten Habit leisten konnte, denn die schwarze Farbe war im Mittelalter sehr teuer.

    Reply

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *