Contzem

Armes:


Un cor de chasse contourné.

Cimier:

Le cor de chasse entre un vol (le tout entre les lettres I C).

Sources du Dr. Loutsch:

(Arch. Lux.: Vianden).

Cachet de Jean Contzem, clerc-juré de Montjoie, 9 février 1626, qui reprend au nom de Maximilien de Rolshausen les fiefs dépendants de Vianden.

Zitiert nach (Quelle): A.L. Seite 299

4 Comments

  1. Theresia Day

    need more information on this Wappen with the Horn
    my ancestry came from Metzdorf/Mesenich with Name CONTZEN
    Theodore Contzen, born 1718 Ref.Contzem, they left the place to go to Luxembourg, name changed to CONZEM
    in the Family von CONTZEN Wappen in the EIFEL is the Horn and the Flower
    Best regards, Theresia Day, Frankfurt, Maiden Name CONZEM / Mosel
    have you more about the Wappen, Family or Job (POST that time ?)

    Reply
    1. Theresia Day

      aus Conzem wurde Conzemius -> Lat.ius = Verlängerung
      ein Schild mit Balken, Kanton Vianden, später 3 Sterne, gr. Burg in Diekirch /Vianden !!!
      es muß sich um ein Jagdhorn handeln.das Mundstück ist links
      das kann man finden bis hin in die Schweiz u.Österr. -> Habsburger ??
      die Turn u. Taxis stammen ursprünglich aus der Schweiz ca.1200
      P.S. Contz, Kontzen, Contzem, Cuntzen,Cuntz, unendlich viele in USA
      stammt vom Patronym -> Conrad, Konrad,, desVaters Sohn war der Kontz
      Conzemius aus Tandel * 1641 aus Tandel bei Diekirch,Lux.

      Reply
      1. wiesel (Post author)

        Für Loutsch hat es sich auch um ein Jagdhorn gehandelt er gibt ja schliesslich (s.o.) das meuble als “cor de chasse” an.
        Wie rum ein solches Horn gedreht ist, dem würde ich nicht allzuviel Bedeutung bei messen, das hat bei vielen Familien ständig gewechselt, oft sogar für ein und denselben Träger. Hier kommt dazu, dass das Wappen nur von einem Stempelabdruck bekannt ist (daher sind auch die Farben unbekannt) und zwar von einem ein “clerc juré” (Schreiber eines Geschworenengerichts?) namens Jean Contzem aus Montjoie (heute Monschau) am 9 Februar 1626 benutzt hat.

        Hier an der Mosel gibt es auch noch so ein Nest das Konz heisst. Das ist auch gar nicht weit weg von Mesenich, liegt nur etwas weiter flussabwärts. Es ist daher sehr gut denkbar, dass der Name darauf hindeutet, dass der erste Träger, nehmen wir mal an “Johann” hiess und ursprünglich aus diesem Konz kam und von seinen neuen Mitbürger “Contzem(er) Johann” genannt wurde, um ihn besser von den anderen Johanns unterscheiden zu können. Dann hätte es gar nichts mit Conrad oder sowem zu tun.

        Nein, ich mache keine genealogischen Forschungen. Muss ja noch was zu tun haben, wenn ich in Rente gehe *g*.

        Reply
  2. Day Theresia

    Hallo Herr Erpelding, nach langer Suche mit vielen Luxembourgern Helfern
    habe ich die Eltern des Theodore Contzen aus Metzdorf (Contzem) gefunden
    Vater: Stephanus geb. 1688 in Herborn ( auch Konzen )Momperwee 1
    dessen Vater: Peter Contzen/Cuntzen, auch Kounzen geb. ca. 1651
    dessen Vater evtl. Mathias Contzen geb. ca. 1630
    weiter zurück wird es nicht gehn laut Kirchenbuch
    Ich DENKE, also bin ich
    ich denke, daß die Menschen damals nach der Pest, und dem Krieg 1618-1648
    verzweifelt einen Neuanfang wagten und durch günstigen Landkauf/Suche
    bis nach Luxembourg kamen, evtl. einen Zehnt an die Kirche abgaben
    sie können durchaus aus Konz ( früher Contz ) gestammt haben
    Mit freundlichen Grüßen
    Theresia Day

    Reply

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *