Die Wappen in der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues

Ich habe nun wohl alle Zeichnungen fertig, es besteht aber gerade bei den Wappen in dieser Verbandgemeinde eine grosse Unsicherheit, ob das denn so auch alles richtig ist.

Gesicherte Wappen

So richtig gesichert sind nur die Wappen von Veldens, Zeltingen-Rachtig und der Gemeinde mit dem namensgebenden Hauptort Bernkastel-Kues, weil diese schon Eingang in Band 2 von Klemens Stadlers Reihe “Deutsche Wappen” gefunden hatten. Für diese liegen mir auch die Wappenbeschreibungen vor.


Bei allen anderen Gemeinden ist es so, dass mir die Wappenbeschreibung nicht vorliegt! Oft ist es ja so, dass den Wikipedianern diese bekannt ist, und wenn nicht, dann weiss gerne schon mal der Auftritt der Verbandsgemeinde Bescheid und als letzter Strohhalm diente mir oft schon der eigene Auftritt der Ortsgemeinde. Bei Bernkastel-Kues – nichts!

Wappen, wo ich nur kleinere Zweifel habe

Für recht wahrscheinlich halte ich, dass ich die Wappen der folgenden Gemeinden richtig gezeichnet habe, auch wenn mir keine offizielle Wappenbeschreibung vorliegt. Hier sind die heraldischen Regeln eingehalten und/oder sie treffen den typischen Geschmack der Gemeindevertreter des 20. Jahrhundert.

Wappen mit grösseren Zweifeln

Kleinere, bis grössere Zweifel habe ich bei den folgenden Wappen, weil hier entweder zu viele wiedersprüchliche Angaben vorliegen, oder aber die Verletzungen der heraldischen Regeln mich stutzig machen.

Brauneberg


Bei dieser Gemeinde fehlt mir die Angabe der Farben der Krallen des Löwen, bzw. die Zeichnung auf Wikipedia irritiert mich: Dort sieht es so aus, als hätten die Trauben noch einen roten Stengel, was aber doch recht ungewöhnlich wäre. Für viel wahrscheinlicher halte ich, dass dem Künstler die Krallen nicht so recht gelungen sind.

Burgen im Hunsrück

Also, wie DIESES Wappen aussehen soll ist mir das grösste Rätsel, ich entschied mich mal für das wahrscheinlichste, was aber nicht richtig sein muss.


Hier kurz, welche Variante ich im Netz fand:

Einigkeit besteht wohl darüber, dass der Löwe blau ist und bei der Darstellung auf Wikipedia bloss etwas verblasst und keineswegs weiss ist. Aber welche Farbe hat die Burg und wie ist der Hintergrund?
Für den Hintergrund halte ich schwarz für das wahrscheinlichste, nicht nur weil Feuerwehr, Verbandsgemeinde und NGL (die aber sicher auch nur aus einer der beiden vorgenannten Quellen abgeschrieben haben) sich hier einig sind, sondern auch weil es am besten zum weissen Hintergrund des Löwen passt.
Die Burg? Hier optierte ich für die heraldisch richtigere Variante gold, das kann aber auch falsch sein.

Erden (Mosel)


Dieses Wappen ist erstmal Geschmackssache. Heiligenfiguren sind zwar nicht unbedingt unheraldisch, dass sie aber mit einem Schriftzug, wie in meinem Quellen auf Wikipedia und dem Auftritt der Ortsgemeinde als “Sankt Anna” erkennbar gemacht werden, ist eher ungewöhnlich. Da die Farbauswahl ansonsten eher mit den heraldischen Regeln in Einklang steht, könnte es sein, dass der Schriftzug nicht zum eigentlichen Wappen gehört sondern erst später dazu kam. Weglassen oder hinzufügen? Ich liess ihn mal weg.

Neumagen-Dhron


Dieses Wappen finde ich recht gelungen. Ähnlich wie Igel mit ihrer Säule, macht hier die Gemeinde auf ein römisches Relief aufmerksam, für welches sie berühmt ist: das Weinschiff! Mich treibt dagegen eher die Frage um, wieviele blaue oder weisse Streifen es sind? Da die Streifen für die alten Herren von Neumagen stehen müssten es eigentlich “in Silber sechs blaue Balken” sein, hier sind es aber in Blau fünf silberne.

Piesport


Wie ist dieser antike Becher zu zeichnen, dessen Auffindung bedeutend genug war um das Teil ins Wappen zu integrieren?

Ürzig


Ürzig hat ein recht schönes Wappen, hier besteht lediglich Unklarheit darüber, wie der Heilige eingefärbt und wie der Stern unter seinem Bischofsstab beschaffen ist.

Wintrich


Buchstaben im Wappen, und dann auch noch schwarz auf rot? Und dann ist dies auch nur die Variante auf Wikipedia, bei der Verbandsgemeinde (http://www.bernkastel-kues.de/vg_bernkastel_kues/Kommunen/Wintrich/) gibt es nur eine monochrome Fassung. Bei so einem Bannerverkäufer findet sich noch eine heraldisch akzeptablere Variante mit goldenem “W” (unter http://www.koenigsbanner.de/prestashop/723113300-wintrich) Welche Angabe stimmt nun?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *