Der Familjefuerscher der ALGH auf wiesel.lu

Im Zuge meiner vor wenigen Tagen angekündigten Arbeiten zur Neuordnung und Erweiterung habe ich für die Association Luxembourgeoise de Généalogie et d’Héraldique einige Seiten angelegt, auch eine für die Zeitschrift des Vereines, den Familjefuerscher. Damit der Leser auch etwas sinnvolles davon hat, kam mir die Idee, das Inventar dieser Zeitschriften, sofern sie in meinem Besitz sind, hier zu veröffentlichen! Die Idee ist nicht ganz neu, ich greife lediglich meinen alten, damals auf die Heraldik beschränkten Ansatz auf. Das ganze kann natürlich etwas dauern, ich liefere also, wie gewohnt, nach und nach.

Hier nun, die Inhaltsverszeichnisse der ersten 5 Ausgaben 1984-1985

Familjefuerscher 1, Februar 1984

  • Liminaire, par Monsieur le Ministre des Affaires culturelles, Seite 3
  • Zur Einführung — Jean-Claude Muller, Seite 4
  • Praktische Forschungshilfe — Emile Erpelding, Seite 6
  • Genealogische Bibliographie, Seite 8
  • Nouvelles du Secrétariat — Georges Kiessel, Seite lo
  • Ligne agnatique — Georges Kiessel, Seite 14
  • Boîte aux Lettres – Questions et Réponses, Seite 15
  • MAC1 – info, Seite 16
  • Tableaux généalogiques, Seite 16a-17
  • Liste / membres Associations luxembourgeoises de Généalogie, Seite 18
  • Liste alphabétique des villages/chroniques de famille, Seite 19
  • Evaluation du Questionnaire, Seite 2o
  • Curiosités généalogiques, Seite 21
  • Adresses d’Associations généalogiques, Seite 26
  • Trouvailles généalogiques, Seite 27
  • La Bonne Nouvelle, Seite 28

Familjefuerscher 2, Juni 1984

  • Genealogie:, Zeitvertreib oder Wissenschaft — Fernand Emmel, Seite 3-5
  • MAC – info, Seite 6-7
  • Les “Roeltgen” d’Esch – copie partielle et réduite, Seite 7bis
  • Statuts et Assemblée constituante, Seite 8-13
  • Conseil d’Administration de l’A.L.G.H., Seite 14
  • Liste des membres (2e partie), Seite 15
  • Praktische Forschungshilfe — Emile Erpelding, Seite 16-17
  • Genealogische Bibliographie — Emile Erpelding, Seite 18
  • Nouvelles du Secrétariat, Seite 19-20
  • Lignes agnatiques: Linster, Sandt, Seite 21
  • Boite aux lettres – Questions et réponses, Seite 22-23
  • Familientreffen — Georges Kiessel, Seite 24-25
  • Der Familienname Krieps — Emile Erpelding, Seite 26-29
  • Une dynastie de “chirurgiens” au XVIIIe. siècle: Les Reding de Nagem — Jean-Claude Muller, Seite 30-33
  • Curiosités généalogiques : un “non-inscrit” — Georges Kiessel, Seite 34-36
  • Trouvailles généalogiques: De Familljenumm “Mahowald” — Alphonse Cruchten, Seite 37
  • Adresses d’associations généalogiques, Seite 38
  • En Doudebild — Norbert Hames, Seite 39
  • Le Mémorial comme source généalogique — Gonzales Schmitt, Seite 40-42

Familjefuerscher 3, November 1984

  • Ahnenforschung ist nicht unser letztes Wort – Fernand Emmel, Seite 1
  • D’où vient votre nom? de Yann Grandeau — Ferd Roeltgen, Seite 6
  • Adresses utiles, Seite 8
  • Trouvailles généalogiques, Seite 9
  • Der Familienname Calmes – Emile Erpelding, Seite lo
  • Lignes agnatiques:Gales,Houpperich,Schiltz,Klinker,Even, Seite 13
  • Boîte aux Lettres – questions et réponses, Seite 14
  • Liste-relevé des membres de l’Association Luxembourgeoise de Généalogie et d’Héraldique, Seite 17
  • Mariages de Luxembourgeois à Puttelange-lès-Thionville de 1740 à 1796 — Georges Kiessel, Seite 19
  • A propos Familienname Zenner – Georges Kiessel, Seite 22
  • Familientreffen, Seite 23
  • Le petit joueur de fluteau – Georges Brassens, Seite 24
  • Verkarteiung der Heiratsakte um 1800 im Luxemburger Lande — Georges Kiessel und Emile Erpelding, Seite 25
  • Nouvelles du secrétariat, Seite 27
  • MAC – info, Seite 29

Familjefuerscher 4, Februar 1985

  • Der Familienname Feider — Emile Erpelding, Seite 1
  • Immerwährender Kalender 1801 – 2000, Seite 3
  • La conversion du calendrier républicain — Fernand Emmel, Seite 4
  • Relevés des actes de mariages avant 1800, Seite 7
  • Trouvailles généalogiques, Seite 8
  • Genealogische Bibliographie — Emile Erpe1ding, Seite 9
  • Généalogie et … records, Seite 10
  • Archives et Bibliothèque, Seite 11
  • Ligne agnatique, Seite 13
  • Nouvelles du secrétariat, Seite 15
  • Courrier des lecteurs, Seite 17
  • Adresses utiles, Seite 18
  • Liste-relevé des membres de l’A.L.G.H., Seite 19
  • Evaluation de la “Fiche de renseignement” (suite), Seite 21
  • Questions & Réponses, Seite 24
  • Tradition und Wandel des Familiennamens MAHOWALD — Norbert Heinen, Seite 27

Familjefuerscher 5, Juli 1985

  • Praktische Forschungshilfe: Latein in den Pfarrbüchern — von Jean-Claude MULLER und Claudine BLASEN-MERGEN, Seite 1 – 2
  • Genealogische Bibliographie: Nummern 35 – 50 — von Emile ERPELDING, Seite 3 – 4
  • Une source généalogique intéressante: Les Registres aux Passeports de la Ville de Luxembourg — par Fernand EMMEL, Seite 5 – 8
  • Liste alphabétique de 112 passeports à destination de l’Amérique — par Jean-Claude MULLER, Seite 8 – 10
  • Hausnamen und Familiennamen von Redingen/Attert, Useldingen und Rippweiler in zwei Seelenverzeichnissen von 1793 — von Jean-Claude MULLER, Seite 11 – 15
  • Schaubild der Verwandschaft / Tableau de parenté — par Gonzales SCHMITT- KAYL, Seite 16
  • Wappenrecht – Privileg des Adels ? — von Marcel LEHNERTZ, Seite
  • Les familles-souches de Gasperich à la fin de l’Ancien Régime — par Jean Joseph MULLER, Seite 19
  • Der Familienname MANTZ — par Emile ERPELDING, Seite 20
  • Questions – Réponses, Seite 21 – 22
  • Lignes Agnatiques: ALTWIES, DIDERICH, KOSTER, SIEBENALER, STEFFES, VON VEYDER-MALBERG, Seite 23 – 24
  • Curiosités généalogiques — par Jean MERSCH, Seite 25
  • Familientreffen — par Fernand ROELTGEN, Seite 26
  • Évaluation de la “Fiche de Renseignement” (suite) — par Georges KIESSEL, Seite 27 – 28
  • Trouvailles généalogiques — par Norbert HEINEN, Seite 28
  • Nouvelles du secrétariat: — par Georges KIESSEL, Seite 29 – 36
  • courrier des lecteurs, Seite 30 – 31
  • revue de la presse, Seite 31
  • relevé des nouveaux membres, Seite 32
  • compte-rendu des réunions, Seite 33 – 34
  • archives et bibliothèque, Seite 35 – 36
  • relevé des actes de mariages avant 1800, Seite 36
  1. die Abkürzung steht für “Ministère des affaire culturelles” []

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *