Schloss Ham(m) bei Bitburg

Im Rahmen einer Wanderung mit dem IVV, organisiert vom Verein aus Wissmannsdorf, kamen wir auch an Schloss Ham vorbei. Hier sind ein paar schöne Wappen zu sehen:

2 thoughts on “Schloss Ham(m) bei Bitburg

  1. Michael Schroeder says:

    Die Wappenskulpturen auf Schloß Hamm zeigen in der Abfolge (nach den Wissmannsdorf Nrn:)
    Nr 45: In Grün ein schwarzer Herzschild mit silbernem Schildhaupt worin drei Pfähle (Farbe?)
    Nr 49: Wappen der Grafen Westerholt, Besitzer von Schloß Hamm seit 1909.
    Nr 56: Allianzwappen “Anno 1893” der Grafen Renesse-Tornaco, ehem. Burgbesitzer.
    Nrn 48, 50, 54, 55: zeigen jeweils Allianzwappen der Herren von Hamm aus dem Hause Malberg (Vianden-Brandenburg-Malberg: rotes Schildchen in weißem Schild). Das Ankerkreuz stammt aus dem Wappen d’Ouren: Wilhelm von Malberg war der Erbe seiner Ehefrau Elisabeth de Ouren (gest. 1364).

  2. Michael Schroeder says:

    Nachtrag zu Nr 45: Es handelt sich wohl um eine neuzeitliche Darstellung des Wappens “de Ham”, einer Nebenlinie (“branche batarde”): In Grün ein schwarzer Herzschild mit rotem Schildhaupt, worin drei silberne Pfähle. (s. Loutsch, Armorial, p. 408; Loutsch gibt andere Tingierung)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *