Landau in der Pfalz (D)

D’argent au lion de sable, armé et lampassé de gueules, à la bordure de gueules. Le lion chargé d’un écusson d’or à une aigle de sable, armé de gueules.

In rotem Schildbord in Silber ein rotbewehrter und -bezungter schwarzer Löwe, belegt mit einem goldenen Herzschild, darin ein rotbewehrter schwarzer Adler.
Quelle: Stadler, Deutsche Wappen – Band 2, Seite 41

Frankenthal in der Pfalz (D)

De sable au lion d’or, armé, lampassé et couronné de gueules tenant dans sa dextre le globe de l’empire d’or et s’appuyant sur un écusson de gueules, chargé d’un triangle renversé d’or.
Deutsche Blasonierung:
In Schwarz ein rotbewehrter, -bezungter und -bekrönter goldener Löwe, in der erhobenen rechten Tatze einen goldenen Reichsapfel tragend, mit der linken einen roten Schild haltend, darin ein dreieckiger, mit der Spitze nach oben gekehrter goldener Eckstein
Quelle: Stadler, Deutsche Wappen – Band 2, Seite 27

Cochem-Zell, Landkreis (D)

Deutsche Blasonierung

Schräglinks geteilt; vorne in Silber ein durchgehendes rotes Kreuz, belegt mit einem silbernen Hifthorn mit goldenem Riemen; hinten in Schwarz ein wachsender, rot bewehrter, gezungter und gekrönter goldener Löwe.

Bedeutung

Das Kreuz steht für Kurtrier, der Löwe für die Pfalzgrafen in Aachen und das Horn für die Herrschaft Braunshorn in Beilstein.

Quelle:

http://www.cochem-zell.de/kv_cochem_zell/Leben%20im%20Landkreis/Landkreis/Das%20Kreiswappen/