Jahresbilanz 2013

Wie letztes Jahr habe ich auch 2013 nicht alles abschliessen können, was ich mir zum 31.12. vornahm, diesmal will ich aber nicht warten bis ich meine Liste abgearbeitet habe. Denn anders als 2012 harrte kein langfristiges Projekt seines Abschlusses. So will ich diesmal den Jahresbericht zügig präsentieren. Die Entwicklung von wiesel.lu 2013 Zahlen… … und… Read more Jahresbilanz 2013

Marie Bastian, eine interessante Quelle zur Geschichte der deutschen Besatzungszeit

Die Direktionssekretärin des Werkes ARBED Esch (heute Schifflingen) Marie Bastian schrieb nach dem Krieg eine Kurzfassung der Ereignisse rund um ihren Arbeitsplatz seit dem Einfall der deutschen Truppen in Luxemburg am 10. Mai 1940 bis zum Kriegsende. Sie gab ihrem schreibmaschinengeschriebenem Manuskript den Titel: l’usine Arbed-Esch et son personnel sous l’occupation allemande par Marie Bastian… Read more Marie Bastian, eine interessante Quelle zur Geschichte der deutschen Besatzungszeit

Agulia – Mitgliederrundbrief Nr. 3, Dezember 2013

Nachtrag, im letzten Monat erreichte mich vom IGEL Agulia E.V., Heimat- und Kulturverein der nachstehende Mitgliederrundbrief. Anders als in Langsur, tat ich mich in meinem neuen Wohnort nicht so schwer, dem lokalen Kulturverein beizutreten. Dem Rundschreiben entnehme ich, dass sich der Vorstand wünscht dass die Mitglieder mehr mitarbeiten! Klar, mach ich! Nun habe ich es… Read more Agulia – Mitgliederrundbrief Nr. 3, Dezember 2013

Die Statuten der Société héraldique de luxembourg

Vor der ALGH hatte schon mal eine Gesellschaft in Luxemburg existiert, die sich der Heraldik widmen wollte. Sie war nach dem zweiten Weltkrieg gegründet worden und war teilweise hochkarätig besetzt. Sie existierte aber bis Mitte der 50er Jahre. Im Jahre 1948 gaben sie ein Jahrbuch heraus, in welchem sie auch ihre Satzungen vorstellten. Diese waren… Read more Die Statuten der Société héraldique de luxembourg

Die letzten Familjefuerscher

Nicht nur mit den Elefanten bin ich nun durch. Auch meine Arbeiten zum Erfassen aller mir bekannten Artikel aus dem Familjefuerscher kommt nun zu einem Ende. Ab 2010 wurde der, ohnehin bei weitem nicht immer erfüllte Anspruch, vier mal pro Jahr die Zeitschrift herauszugeben fallen gelassen und statt dessen nahm die Einzelausgaben die Form von… Read more Die letzten Familjefuerscher

Die Familijefuerscher 2005-2010

Familjefuerscher 78, Abrëll 2005 Familjefuerscher 79, Dezember 2005 Familjefuerscher 80, Étrennes 2005/2006,Seite WENDEL Familjefuerscher 81, Abrëll 2006 Familjefuerscher 83, Februar 2009 Familjefuerscher 84, Abrël 2009 Familjefuerscher 85, Mee/Mai 2010 Familjefuerscher 78, Abrëll 2005 Les Pages des «Amis de l’Histoire» Eine unbekannte Urkunde von 1359: die Bestätigung des Abtes von Orval und der Familie Swychtenbruoch als… Read more Die Familijefuerscher 2005-2010

FF 57-60, der Familjefuerscher im Jahre 2000

Zur Jahrtausendwende bekam der FF ein neues Format, er war nun ein richtiges Heft. Ab sofort liess ich sie nicht mehr binden. Dese Périodique kënnt wéinigstens 4 Mol am Joër eraus versprach das Blatt. Familjefuerscher 57, Januar 2000 Familjefuerscher 58, Mee 2000 Familjefuerscher 59, Oktober 2000 Familjefuerscher 60, Dezember 2000 Familjefuerscher 57, Januar 2000 Ouverture… Read more FF 57-60, der Familjefuerscher im Jahre 2000

FF 50-55 (Abrëll 1997 – Oktober 1999)

Bemerkungen: Die Inhaltsverzeichnisse für FF50 und FF51 waren in den Heften selber nicht abgedruckt, vermutlich nicht erstellt worden und wurden damals nachgeliefert. FF51 und FF52 waren bestimmten Themen vorbehalten, ein Vorgriff auf die später gängige Praxis. Familjefuerscher 50, Abrëll 1997 Familjefuerscher 51, August 1997, Thema: MIGRATIONS Familjefuerscher 52, September 1997, Thema: INTERNET Familjefuerscher 53, November… Read more FF 50-55 (Abrëll 1997 – Oktober 1999)