Wappen der Bischöfe von Luxemburg

Diese Wappen zu zeichnen machte echt keinen Spass! Die meisten sind leider von ausgesuchter Geschmacklosigkeit. Dies kommt wohl daher, dass in Luxemburg erst Mitte des 19. Jahrhunderts ein eigenes Bistum eingerichtet, und damit den politischen Realitäten Rechnung getragen wurde. Zuvor gehörte Luxemburg kirchenrechtlich zu den Bistümern Trier und Lüttich.

Wikipedia führt folgende Bischöfe auf, wobei man aber eigentlich erst Nikolaus Adames Bischof nennen.

  • Johann Theodor van der Noot (25. Dezember 1833–13. Dezember 1841)
  • Johannes Theodor Laurent (1. Dezember 1841–10. Juli 1856)
  • Nikolaus Adames (7. Mai 1848–27. Oktober 1883)
  • Johannes Joseph Koppes (28. September 1883–29. November 1918)
  • Petrus Nommesch (8. März 1920–9. Oktober 1935)
  • Joseph Laurent Philippe (9. September 1935–21. Oktober 1956)
  • Léon Lommel (21. Oktober 1956–13. Februar 1971)
  • Jean Hengen (13. Februar 1971–21. Dezember 1990)
  • Fernand Franck (seit 19. Dezember 1990)

Erst ab Léon Lommel, werden die Wappen wieder etwas akzeptabler. Natürlich bemisst man die Wertschätzung für einen Kleriker und für seine Leistung nicht an der Schönheit des Wappens.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *