Wappen auf zwei Gemälden im Stadtmuseum

Neben der Abtei St. Mathias besuchte ich am Sonntag auch das Stadtmuseum Simeonsstift an der Porta Nigra. Dort hängen zwei Gemälde, welche dereinst von Trierer Ratsherren in Auftrag gegeben und mit ihren Wappen verziert wurden. Hier meine Eindrücke.
Das erste Bild ist das sogenannte Trebetabild, ein Ölgemälde von Claudius Markar von 1684; Das hängt direkt in der Eingangshalle des Museums die sogar nach dem Bild benannt ist: Trebetasaal.


Das zweite Bild entstand ein Jahrhundert später

Mich interessieren in diesem Zusammenhang nur die Wappen, wer mehr über die beiden Bilder wissen will, dem empfehle ich, nebst einem Besuch im Stadtmuseum Simeonsstift, Erwerb und Lektüre des Stadtführers, darin werden die Entstehungesgeschichten gut erläutert (aber die Wappen halt leider nicht aufgelistet).

Stadtgeschichte im Stadtmuseum, Trier 2007
ISBN: 3-930866-24-2

Siehe auch http://www.museum-trier.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *