Türken, Mauren, Neger und Wilde

Es sind nur noch wenige Wappen zu zeichnen übrig. Im Augenblick sind es 62, können aber noch mehr werden, je nachdem ob ich noch bislang unberücksichtigte Varianten oder Brisuren entdecke. Zum Schluss wollen auch jene Figuren gezeichnet sein, die etwas unheraldischer sind, oder die ich nicht so mag. Darstellungen von, aus früherer Sicht exotischer Menschen kamen auch in Luxemburg vor, hier sind alle die ich bis jetzt gefunden habe:

Türken

Türken fand ich nur einen, im zudem redenden Wappen der Türk.

Mauren

In Nordafrika liegt Mauretanien, das seinen Namen von der alten römischen Provinz Mauretanien hat, und für die Europäer waren Mauren, wie die meisten Bewohner des heutigen gleichnamigen Staates von schwarzer Hautfarbe. Sie wurden noch auch noch Mohren genannt, und kommen praktisch nur in der Form des Mohrenkopfes vor, immer schwarz (sable) dargestellt, mal mit einem Kopftuch versehen, das mitunter verdrillt (tortillé) ist, mal nicht.

Neger

Neger (nègre) ist in der Heraldik nur ein anderes, späteres Wort für Mohr.

Und Wilde

Damit sind Menschen gemeint, die man sich stark, urtümlich und wild vorstellte. Hautfarbe meistens “de carnation“, also rosa. Kommen häufiger als Schildhalter vor, denn im Schild selber.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *