Der Wendehut

Nachdruck eines Postings vom 27. November 2009 auf wiesel.lu. Da zu viele Bezüge auf inzwischen dort gelöschte Hinhalte genommen wurden, musste ich es auf wiesel.lu ebenfalls entfernen:

Mit der Seigneurie de la Marche Wende als letzter noch anzufertigender Zeichnung, ist die Liste der Länder der Habsburger Herrscher vollständig.

Diese Liste hatte Jean-Claude Loutsch angefertigt, um sich die Arbeit beim Blasonieren der Herrscherwappen zu vereinfachen. Es ist nämlich so, dass gerade hochadlige Häuser wie jenes der Habsburger Wappen mit sehr vielen Feldern führen, wobei dann jedes Feld für ein Land steht welches das Haus beherrscht oder auch nur einen Anspruch darauf erhebt es beherrschen zu wollen. Erstaunlich ist dabei oft die Wichtung, dass ein Kaiser wie Joseph II seinen Anspruch auf ein Königreich, wie das von Ungarn genauso im Wappen führt, wie die Grafschaft Falkenstein.1

Statt nun jedes Feld zu blasonieren, gibt der Heraldiker einfach an, für welche Herrschaft sie steht und der Leser kann dann in der Liste nachschlagen.

Die Herrschaft der “Marche Wende” macht mir etwas Schwierigkeiten, weil ich absolut nicht bestimmen konnte, wo diese angesiedelt ist. Handelt es sich um die Wendemark? Diese liegt aber nicht gerade in österreichischen Landen und nach einem Schlapphut sieht ihr Wappen auch nicht aus. Also musste ich nachschlagen, welcher Herrscher nun den rot geschnürten schwarzen Hut der Wendemark, führte.

Es war Margarethe von Österreich (25-7-1584 bis 3-10-1611), sie erhob Anspruch auf die Marche Wende und führte deren Wappen in ihrem eigenen, welches bei Loutsch dann wie folgt beschrieben wird:

Tiercé en fasce:

Sur le tout du tout, au point d’honneur un écusson écartelé d’Autriche, de Bourgogne ancien, de Tyrol et de Habsbourg.

Aber welches Land gemeint ist? Da bin ich weiterhin ratlos.

  1. Graf von Falkenstein, war ein beliebtes Inkognito unter dem dieser Kaiser reiste, etwa bei seinem geheimen Staatsbesuch im Russland Katharinas der Großen []

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *