mal was zu WordPress

HTML Seiten, CSS etc nicht mehr selber zu erstellen, sondern auf WordPress1 umzusatteln, sehe ich als eine meiner besten Entscheidungen zur Präsenz im Netz, die ich je getroffen habe. So kann ich mich auf Inhalte konzentrieren, und brauche nur gelegentlich kleinere Anwendungen zu schreiben. Ich habe zwar immer sehr gerne programmiert, aber umfangreichere Projekte übersteigen meine Möglichkeiten deutlich!
Hier ein paar Worte zu den Änderungen der letzten Monate:

  1. Zu WordPress allgemein

    Mit der Version 2.5 machte WordPress einen grossen Schritt in die für mich richtige Richtung: Sie bauten die Funktion zum Hochladen von Bildern (und anderen Dateien) grosszügig aus, so dass sie nun von “buildin Galleries” sprechen. Hier gibt es wohl noch viel zu tun, die MediaLibrary ist etwas schwerfällig in der Bedienung. Auch mutet es komisch an, auf “Add media” drücken zu müssen, wenn ich in Wahrheit keine Bilder hinzufügen, sondern nur vorhandene nutzen will. Aber ich setze grosse Hoffnungen auf Version 2.7, für welche WordPress jetzt Skizzen ihrer Pläne, sog. Wireframes((Siehe:http://wordpress.org/development/2008/10/wordpress-27-wireframes/)) vorgelegt hat.

    Ich habe denn auch gleich beschlossen, nicht mehr länger nach Fotoplugins zu suchen und auch meine selbergeschriebene Software wegzuschmeissen und das entsprechende plugin itm_lists_forms_and_pics zu entrümpeln. Prozess dauert noch an 😉

  2. Zu den Plugins

    An sich sah das Konzept von WordPress mal vor, nur Basisfunktionalität zu liefern,wer mehr haben will müsse sich entsprechende Plugins2, welche von Dritten geschrieben werden, installieren. Das wirft aber aber gleich mehrere Probleme auf:

    1. Kann ich den Plugins trauen? Sind sie getestet und fehlerarm? Telefonieren diese nicht nach hause? Sind sie sicher gegen böse Buben?
    2. Das Hauptproblem aber ist, dass die meisten Entwickler sich irgendwann anderen Themen zuwenden und ihre Plugins nicht mehr pflegen.

    Denn mit jeder neuen Version von WordPress tauchen aber solche Inkombatibilitäten auf, und so musste ich mich von einigen liebgewonnenen verabschieden:

    • Ganz gut gefiel mir immer themed login. Leider aber schliesst es die Option “user cannot register themselwes” kurz. Es tauchten plötzlich ganz komische Namen unter “users” auf, ich musste es schweren Herzens aufgeben
    • Eigene PHP Scripte auch in Postings (vor allem aber auf Pages) laufen lassen zu können ist mir sehr wichtig. Zuvor setzte ich hierfür immer RunPHP ein, jetzt bin ich auf PHP-Exec3 umgestiegen. Der Grund: es läuft auch, wenn HTML Schnipsel zwischen den Code springen, sein Autor hat sich noch nicht von seinem Werk distanziert und es ist besser dokumentiert! (Wichtig, falls Sören es sich doch mal anders überlegen sollte, und PHP Exec nach einem WordPress Update unbrauchbar würde.
    • Users Extra fand ich auch mal klasse, brauche es aber nicht mehr.
  3. Zu den Themes

    Praktisch jeden Tag veröffentlicht irgend jemand ein neues “Theme” für WordPress, so dass ich es völlig aufgegeben habe, das mich für ein bestimmtes Layout zu entscheiden. Ich lade mir ständig neue runter, probiere sie aus und verändere sie, passe sie meinen Bedürfnissen an. Auf der Seite Site, kann der Leser sie gerne ausprobieren und zwischen ihnen hin- und her schalten. Wenn Sie dann nachher nicht mehr wissen, welches eigentlich das Standardlayout für wiesel.lu ist, löschen sie einfach die cookies ihres Browsers 😉
    Im Augenblick ist es 8some4. Dies, weil ich etwas konservativ bin, und ganz gerne die Navigationsleiste links habe, es dafür schätze, wenn das Layout “fluid” ist, d.h. der Leser die Weite der Seite selber bestimmen kann. Dies ist mir besonders wichtig, weil ich gerne mit breiten Listen arbeite, wie z.B. bei den Gemeindewappen. Ein, ansonsten schönes Layout wie blog it750 schränkt mich da zu sehr ein.
    Ganz klasse fand ich auch Aggregado, hier gefiel mir besonders wie sie “das Archiv” organisiert haben. Eine Technik, die ich übernehmen werde!

    1. WordPress: http://www.wordpress.org []
    2. mehr zu Plugins: http://codex.wordpress.org/Plugins []
    3. Homepage für PHP-Exec:http://bluesome.net/post/2005/08/18/50/ []
    4. Homepage von 8some:http://www.wpcosmos.com/2008/09/02/free-wordpress-theme-8some/ []

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *