Mit der Saarpfalz, Zeichenarbeiten am Saarland erst mal abgeschlossen

Die Saarpfalz umfasst jene Teile des Saarlandes, die vor 1919 nicht wie der Rest des Gebietes zu Preussen, sondern einst zur bayrischen Pfalz gehört haben. Das zeigt sich besonders gut im Wappen von Sankt Ingbert. Hübsche Wappen, an denen Otto Hupp Hand angelegt hatte, führen auch Homburg und Blieskastel, auch wenn Heilige, hier der heilige Sebastian, mit der echten Heraldik immer schwierig zu vereinbaren sind.


Keine Wappenbeschreibung fand ich für Gersheim und Bexbach. Bei Bexbach wird auf Wikipedia sogar hervorgehoben, dass sie ihr Wappen inzwischen verschmähen.

“Im Gegensatz zu vielen anderen Städten und Gemeinden benutzt Bexbach das Stadtwappen nicht, um sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Zu solchen Zwecken wurde von der Verwaltung das Logo Stadt Bexbach – Partner der Bürger gestaltet.”

Ob die Bürger sich wirklich durch so einen modischens Schickschnack Smilie besser dargestellt fühlen, als durch ihr Wappen?


Weil die Saarpfalz, als der am weitesten von Luxemburg entfernte auch der letzte von mir behandelte Landkreis im Saarland ist, sind nun auch alle aktuellen saarländischen Gemeindewappen von mir bereitgestellt. Die ehemaligen Wappen von vor 1974 habe ich weggelassen, auch wenn sie wohl noch viel benutzt werden. Vielleicht später?

Ich beschäftige mich nun noch mit den Lücken in Rheinland-Pfalz, hier vor allem dem Kreis Ahrweiler, und werde dann zur Beschriftung schreiten!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *