Neues Layout bei GMX

Der ernsthafte Produktbeobachter sollte nicht nur kritisieren was ihm übel aufstösst, nein er darf auch loben wenn der Anbieter etwas verbessert. So darf ich jetzt loben dass GMX, das wie ich letzte Woche berichten musste ja ein paar Verschlechterungen im Innenbereich seines Email Webclienten imposiert hat, wenigstens eine Verbesserung im Aussenbereich übers Herz gebracht hat:
Bis vorgestern war es beim Loginfenster zum Account von GMX so, dass die Inputboxen für E-mail/Kundennummer/ID etc. und Passwort nicht sofort beim Aufbauen der Webseite angezeigt wurden, sondern in der Voreinstellung erst mal zugeklappt blieben bis die gesamte Seite geladen war. Erst dann ging das Fenster unter “Freemail” zaghaft auf. Der Kunde sollte dann angeben ob er Free-, Pro-, Top- oder Sonstwas-Mailer sei. Man konnte aber stets auch als Promailer seine Credentials im “Freemail” Fenster eingeben und trotzdem an sein Konto kommen. Das habe ich meistens gemacht, denn diese Inputboxen waren immer als erste verfügbar. Ganz am Anfang habe ich manchmal noch auf “Promail” geklickt, in der Hoffnung dass die Boxen freigeklappt würden, noch bevor die ganze Seite reingesogen war. Das führte dann oft dazu dass es noch länger dauerte, weil die Seite trotzdem erst mal die Freemail-box aufschlug und gerade wenn ich tippen wollte, wieder schloss weil ich ja vielleicht ein Promail-Input geben wollte.

Warum sie das machten? Keine Ahnung! Vielleicht war mal angedacht aber nie umgesetzt worden, dass man die Kunden so schon vor dem Einloggen unterscheiden könnte. Mir erschien es immer so, sie täten dies um nicht nur dem Freemail “Kunden”1 sondern auch dem zahlenden Kunden wie mir so viel Werbung wie möglich aufzunötigen. Mir war dies ganz besonders lästig, da ich in IGEL nur über so eine minderwertige Zonenrandgebiets-DSL verfügen kann. Dadurch dauerte es ewig bis GMX alle Bildleins geladen und positioniert hatte. Ich hatte mich mehrmals bei GMX darüber beschwert, die Ausrede Antwort war immer: ja, bevor sie nicht eingeloggt sind, wissen wir doch gar nicht dass sie dafür bezahlen weniger beworben zu werden.. Soweit so trivial. Meinen Vorschlag dann doch eine Extra-Seite bereitzuhalten, die nur aus zwei Inboxen bestünde und nur von zahlenden Kunden genutzt werden könnte, griff man nie auf.

Jetzt aber entschied sich GMX dafür, diesen ganzen Wegklappblödsinn doch aufzugeben, so schaut es nun aus:
new-gmx-login

SUPER!

Natürlich wäre GMX nicht GMX wenn sie Ihre Wohltat nicht gleich wieder mit einer Zumutung verbinden würden! Sobald man seine Credentials eingegeben hat und Enter oder Login drückt, geht ein POP-up Fenster auf mit —- natürlich Werbung. Das ist dann natürlich ein Déjà-Vu.

  1. wie hieß es sinngemäß neulich so schön in einem Zeitungsartikel (Spiegel? Stern?) zu kostenlosen Onlinediensten: die Nutzer glauben gerne sie wären die Kunden, in Wahrheit sind sie die Ware! []

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *