champ

Dr. Loutsch (1974):

Surface de l’écu

Element kommt vor in 6 hier verzeichneten Wappen

Beyer de Boppart - depuis le XIVe siècle, Chinery - variante 2, Clignett (Hollande), Corput (Ville de Dordrecht), Genins - variante 2, Völcker (Francfort sur le Main)

Der Begriff kommt häufiger auch Farbangabe vor, wenn eine Figur auf einer anderen liegt. Wenn die auf der ersten Figur liegende zweite dieselbe Farbe wie der Untergrund, sagt man “du champ” um die Nennung der Farbe nich wiederholen zu müssen. Das Vorkommen dieser Wendung ist hier für 15 Wappen verzeichnet und zwar bei folgenden:

Arenberg, Berlier variante 2, Blank (Bavière), Dumont Variante 2, Heimbach, Hombourg (sur Canner), Lalaing, Loreyn (Ville de Harlem), Montgaillard, Pidoll de Quintenbach, Vaux-sur-Sure (B), Villers, Wallis, Walpole comte d Orford (Norfolk), Weiler (Eifel)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *