autel

autel Substantiv, maskulin

Kleriker nehmen gerne Altäre [autel] als Figuren in ihre Wappen auf.

Beschreibung


Das Wort “Autel” ist kein heraldischer Fachbegriff, es ist das gewöhnliche französische Wort für Altar.

Bezeichnung in verschiedenen Sprachen

Französisch Autel
Deutsch Altar
Englisch Altar
Italienisch Altare, ara
Spanisch Altar

Siehe auch Rolland et Bender (1903).

Einordung

Figures artificielles ¦ figure / meuble / figures artificielles / domaine religieux

Darstellung

Einige Beispiele

Wir haben nur drei Beispiele, zwei davon sogar noch vom selben Wappenträger:

Dom Nicet Andréa stempelte am du 28-6-1698 mit:

De gueules à un autel d’argent, surmonté de trois étoiles à 5 rais d’or

Derselbe Nicet Andréa führte als Abt von Sankt Maximin in Trier das folgende Wappen:

Coupé en chef d’or à une aigle éployée de sable, en pointe de gueules à un autel surmonté de trois étoiles à 6 rais d’or.

Marie-Elisabeth Grandjean de Muno Witwe von Georges-Charles de Chardon stempelte am 23-I-1786 mit:

Coupé: au I d’or à une aigle de sable, au II une espèce d’autel ailé.

Offensichtlich waren die Träger doch nicht nur Kleriker, hier sogar eine ganz besonders originelle Figur. Allerdings war Loutsch sich nicht sicher, ob es ein Altar wäre.

Beschreibung durch klassische Heraldiker in französischer Sprache

Leider hat keiner meiner bevorzugt konsultierten Quellen sich zu dieser Figur ausgelassen.

Häufigkeit in meiner Datenbank


Bislang nur in 3 hier verzeichneten Wappen.

Zur Zeit, keine.

Leave a Comment

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.