“Wappenkunde” heisst jetzt “Wappensammlung”

Ich habe wieder etwas gemacht, was die Suchmaschinen gar nicht mögen, was ich aber als notwendig erachtet: ich habe einen Ordner umbenannt!
Ich hatte zunächst einmal alle Wappen unter “Wappenkunde” untergebracht, weil ich das Wort als “Kenne das Wappen” auslegen wollte. Mit dieser gewagten Interpretation stehe ich aber ziemlich alleine und spätestens ein Artikel über die Kartei des Vereines Herold, wie diese die Beiträge einordnen veranlasste mich dazu, nicht länger von Beiträgen zur Wappenkunde, sondern von meiner Wappensammlung zu sprechen. Ich habe inzwischen die meisten internen Fehllinks entdeckt und behoben. Bis Google und Wikepedia nachziehen kann noch was dauern.
Später werde ich wieder eine Page “Wappenkunde” anlegen, diesmal mehr im Sinne von “theoretische Heraldik“, diese ist z.Z. unter “Wappenkunst” verortet. Letztere wird sich dann stärker dem Zeichnen von Wappen widmen, derweil ich die Handbücher dann unter “Wappenkunde” führen will.

Jahresbilanz 2014

Irgendwie komme ich nicht dazu, meine öffentliche Jahresbilanz 2014 zu ziehen. Damit die Zahlen aber nicht verloren gehen, publiziere ich jetzt trotzdem, halte ich es ganz kurz.

Das Wachstum 2014 in Zahlen

Daten 31.12.2014 31.12.2013 31.12.2012 31.12.2011
Pages 597 567 553 340
Posts 531 452 371 290
Categories 11 11 11
Tags 71 61 51 /
Comments 200 162 127 /
Attachements 6421 5593 4971 3682
Bilder 6400 5577 4961 3678
Wappen 5276 4779 4476 3357

Da es nun das vierte Mal ist, dass ich diese Zahlen festhalte, können wir uns auch die Entwicklung des Wachstums betrachten, das ist anschaulicher.


Das Wachstum ist also konstant.

Entwicklungen 2014

Vom Anfang des Jahres bis zum Sommeranfang, erledigte ich in erster Linie liegengebliebenes aus früheren Projketen. Konnte einiges erledigen, aber nicht alles.
Ab Mitte des Jahres, widmete ich mich den Gemeindewappen aus Rheinland-Pfalz, erst mal nur die Zeichnungen.
Daneben, begann ich, jeden Monat ein neues Layout auszuprobieren.

Der Bericht von Jetpack

2014 war auch das Jahr in dem ich Jetpack aufsetzte, darum gibt es jetzt auch einen Jahresbericht von Jetpack: http://jetpack.me/annual-report/1075450/2014/.
Die beliebtesten Bilder waren wohl:


Die beliebteste Seite, wen wundert es, das ist ja angestrebt.

The busiest day of the year was May 1st with 483 views. The most popular post that day was Armorial Loutsch (Liste).

Weiter besagt die Hitliste:

  1. Armorial Loutsch (Liste)
  2. Hesper Kutsch online! 4 comments April 2004
  3. datenbank
  4. Grammaire du blason – Deuxième parti [fr]
  5. Kurioser Flaggenstreit in Luxemburg

Habe die Domain heraldik.be aufgegeben

Die Tage, an 3 Königstag um genau zu sein, erreichte mich folgende Mail:

Wir sind eine Grazer E-Commerceagentur und sind dabei unser Domainportfolio zu verkleinern, sodass wir aktuell auf der Suche nach Interessenten für die Domain – heraldik.info – sind.
Im Zuge unserer Recherche hinsichtlich potentieller Interessenten sind wir auf Ihre Seite unter der Domain www.heraldik.be gestoßen.
Sollte Ihrerseits Interesse am Ankauf der Domain bestehen, würden wir uns über eine Rückmeldung Ihrerseits freuen.

Kurz danach erhielt ich die Mitteilung, dass die Zahlungen für heraldik.be fällig wäre. Diese Domain hatte ich vor fast genau fünf Jahren eingerichtet, weil ich den Provider wechseln musste, und kurz mit dem Gedanken spielte, für den wachsenden Heraldikanteil von wiesel.lu einen eigenen Auftritt zu betreiben. Auf wiesel.lu hätte ich dann die anderen Themen mehr betonen können, und meine eigene Person auf den Heraldikseiten mehr zurück nehmen können. Heraldik.lu war mir zu teuer 😉

Da ich zuvor die Studentengeschichte, mein inzwischen nur noch zweites grosses Thema, längst nach aachen.lu ausgelagert hatte und ich über mein Privatleben inzwischen wieder weniger gerne schreibe, erwies sich aber, dass ich ohnehin quasi nur noch zur Heraldik poste. Da lohnte sich der Aufwand für einen eigenen Auftritt nicht mehr und ich stampfte Heraldik.be wieder ein. Nur die Domain blieb.
Broken Link Checker wird mir nun sagen, wo ich überall noch heraldik.be Links habe, die werde ich korrigieren und der Ausflug ist endgültig Geschichte.

Hier nix kopieren, das mag ich überhaupt nicht!

Broken Link Checker fordert ein weiteres Opfer ein. Ich hatte mal die Seite eines franzöischen Ahnenforschers verlinkt, weil er seinerseits auf eines meiner Wappen bei sich verwiesen hatte. Broken Link Checker zeigte die Seite als “Timed out” an, sie liess sich aber ohne weiteres aufrufen. Dann tat ich etwas was ich nicht hätte tun dürfen: ich wollte mir den Quelltext anschauen und bekam einen bösen Finger gemacht:


Das ist dumm! Wer was von der Seite “klauen” will, bekommt es auch so, notfalls mit einem Screenshot. In diesem Fall war es noch einfacher, Ausdrucken war dagegen ja erlaubt:

Clou armorie-Trouvailles-Antan

Ich weiss nicht, ob der Autor sich bewusst ist, wie sowas auf Leute wie mich wirkt, der ich diesen Rechtsklick doch mit lauteren Absichten tat? So unter Generalverdacht gestellt zu werden schreckt mich ab, ich habe die Seite natürlich sofort entlinkt.

Der Broken Link Checker wird zum Einsatz kommen

Die Anzahl an Links die man so auf seiner Homepage hat, kann mit den Jahren schon ins ungeahnte wachsen. Zur Homepagepflege gehört natürlich auch, von Zeit zu Zeit zu überprüfen ob dereinst gesetzte Links denn noch zielführend sind. Zum Glück gibt es dafür einen Helfer, das Plugin Broken Link Checker von Janis Elsts1.
Als ich ihn im Dezember (re-)aktivierte, fand der doch glatt erschreckende 684 zerbrochene Links.


Ein genauerer Blick offenbarte dann aber zum Glück, dass es (auch) am Weihnachtstheme lag, welches mit der Angabe http://www.wiesel.lu/?p=1234 nichts anfangen kann, auch wenn es einen Beitrag mit dieser ID gibt. Unglücklicherweise hatte ich mir angewöhnt, bei bestimmten Beiträgen (vor allem Bilder/Wappen) diese Notation bevorzugt zu verwenden, weil ich schon öfter in die Verlegenheit gekommen war, dass ich der Übersicht halber einige Blätter und Äste verhängen musste, damit mein Baum schon ausgeglichen bliebe.
Nun, da ich gestern twentyfifteen aufgetzt habe, ist die Zahl zum Glück schon auf 363 zurückgegangen. Hierzu kann ich warten, bis WordPress das selber merkt, oder mit “Recheck” dieses erzwingen.

Ich kann schon mal ein paar Hauptverdächtige ausmachen:

  1. Interne Fehlerquellen: Bilder und Verweise auf diese aus der Zeit vor dem Providerwechsel. Bilder kann WordPress nicht sehr gut migrieren.
  2. Das Heraldikwörterbuch ist noch nicht so ausgebaut, wie ich gerne schon annehme. Hier werde ich einiges an Pages wohl noch anlegen müssen
  3. Vor 2010 setzte ich gerne externe Links, gerne auch auf Zeitungsartikel. Diese sind inzwischen aber entweder abgeschaltet oder verlegt.

Wird eine grössere Affaire werden und mich wohl ein paar Wochen beschäftigen.

  1. Verfügbar unter https://wordpress.org/plugins/broken-link-checker/ []

Twenty fifteen zum Neujahrstag

Zum neuen Jahr erklärte ich die Weihnachtszeit für beendet und wählte ein neues Theme. Weil WordPress kürzlich mit seiner neuen Version 4.1 “Dinah” ja auch ein neues Standardtheme mitgeliefert hatte wählte ich dann dieses.


Gut, was soll ich dazu sagen? Es ist ein Standardtheme und ein paar Sachen funktionieren dann natürlich besonders gut, etwa das Ausdrucken von Beiträgen ohne die Navigation.
Ich vermisse den Breadcrump und das Menu. Letzteres muss man selber einstellen, ich hätte aber gerne das Standardmenu, also meine Pages gehabt. Ansonsten ist es gut platziert. Später vielleicht mehr über dieses Theme.

Dezembertheme: ChristmasPress von ChristmasWebmaster.

Zum 1. Dezember habe ich ein neues Theme aufgeschaltet, natürlich für die Adventszeit ein Weihnachtstheme. Es weihnachtet also wieder. Es heisst ChristmasPress und ist ein Mädchentheme.


Es fällt unter die Themes, die eher Wert auf gutes Aussehen legen als auf Funktionalität. Die Farben sind vielleicht ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber die Tiere sind nett gezeichnet.
Leider zeigte das Theme ähnliche Schwierigkeiten wie Colorpalette, d.h. dass ein Error 404 ausgelöst wird, wenn eine Seite über einen Link à la /?p=pageid aufgerufen wird. Hierbei konnte ich aber ein wenig die Fehlerquote lindern, in dem ich mein Skript etwas geändert habe: an der Stelle, wo ich die Wappenlisten verlinke (wenn die ID gesetzt worden ist), schreibe ich nun
$out .= "<strong><a href=\"/".get_page_uri( $blason['ID'])."\">".$blason[$column]."</a></strong>";
statt
$out .= "<strong><a href=\"/?p="$blason['ID']."\">".$blason[$column]."</a>>/strong>";

Novembertheme: Dynamic News Lite

Es ist kein Theme das ich ausprobieren wollte, es ist eine Notlösung weil die ins Auge gefassten zu fehlerhaft sind, um ernsthaft in Frage kommen um aufgeschaltet zu werden. Zunächst war ich eher auf der Suche nach etwas herbstlicherem.

Irrweg: Fragrance


Fragrance sah genauso aus, wie das was ich haben wollte. Erdfarben, herbstlich, gute Ausnutzung des featured Image. Leider funktioniert das Theme überhaupt nicht. Nicht nur ist das Menu mit meiner Seitenstruktur völlig überfordert, es erzeugt auch noch bedenkliche Fehlermeldungen, beim Umsschalten und zwar die hier:

Warning: Cannot modify header information – headers already sent by (output started at /home/wiesellu/www/wp-content/themes/fragrance/functions.php:20) in /home/wiesellu/www/wp-includes/pluggable.php on line 1173

Irrweg: Color Palette


Color Palette sah nett aus. Es beherrscht zwar auch einiges von dem was ich haben möchte nicht: es wird z.B. immer die Navigation (menu, widges etc.) mitausgedruckt (aber das beherrscht inzwischen fast kaum noch ein Theme.)). Ansonsten wäre es Ok gewesen, wäre da nicht dieser eine unverzeihliche Fehler: Es kann nicht damit umgehen, wenn ein Element, z.B. ein Bild mittels der Angabe der Seitenuummer statt über Permalinks verlinkt wird. (Z.B. http://wiesel.lu/?p=12651 für http://wiesel.lu/heraldik/wappenkunde/armorials/loutsch-familles/d/dampont/).
Dann funktionieren meine Wappenlisten natürlich nicht, etwa die Liste der Familien aus den Armorial Loutsch, inzwischen DAS Highlight meines Auftrittes! Einzelne Fehler kann ich tolerieren, ist ja immer nur für einen Monat, aber nicht diesen.

Dynamic News Lite


Nun die Bewertung von dem Theme bei dem ich dann verblieben bin.
  • Menu funktioniert einwandfrei
  • geschmackvolle Farben,
  • einfach und übersichtlich
  • Featured Image kann man einstellen, wann es wo angezeigt werden soll!
  • funktionierende Gallery

Minuspunkte

  • Es kann beim Ausdrucken die Navigation nicht ignorieren. Das beherrscht irgendwie kaum noch ein Theme?! Ich werde mir vermutlich für jene Seiten die am wahrscheinlichsten sind ausgedruckt zu werden, .PDF Kopien zulegen müssen….
  • Es hat KEINEN Breadcrump
  • Die Bilder (attachment.php) werden für meinen Geschmack zu groß dargestellt
  • Das Featured Image kommt irgendwie nicht zur Geltung, es ist überall entweder zu viel oder nicht angebracht