Huisden

d’azur à trois oiseaux d’argent, bequés de gueules

Quelle: Gemälde der Äbte von St. Maximin.
Die Abbildung auf dem Gemälde ist nur wenige mm2 gross, so dass nicht entschieden werden konnte, um welche Vogelart es sich handelt! Gänse kommen sogut in Frage, wie Enten. Nur Merletten sind ausgeschlossen, weil die Tiere eindeutig (rote) Schnäbel haben.

Leave a Comment

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.