Wappendatenbank eingerichtet

Wiesel.lu proudly presents:

Die Wappendatenbank

Und zwar sind jetzt zum jetztigen Zeitpunkt 411 Wappen in der Datenbank und zu jedem dieser Wappen gibt es folgende Angaben.

  1. Eine Zeichnung
  2. Einen Titel (Name des Trägers)
  3. Die Wappenbeschreibung
  4. Typ des Wappens (Staatswappen, Gemeindewappen, persönliches Wappen, Familienwappen, usw.)
  5. Angaben zur Quelle

Das allerschönste daran ist: es brauchte keine einzige MySQL Tabelle dazu angelegt zu werden, die WordPressdatenbank reicht dazu völlig aus! Dies ist allerdings nur einer der Ansätze die ich verfolge, denn er hat einen Haken: Es muss zu jedem Wappen bereits eine Zeichnung da sein. Darum sind einige Wappen, wie das von Prince Henri oder die beiden letzten Abtwappen von St. Hubert, noch gar nicht in der Datenbank drin, weil ich eben zu diesen noch keine Zeichnung angefertigt habe. Marnach fehlt auch, mein eigenes Wappen etc.

Die Vorgeschichte

Der Heraldikteil auf wiesel.lu hat sich seit dem Sommer letzten Jahres mächtig entwickelt: Hatte ich bis 2003 nur mein eigenes Wappen hier ausgestellt, kamen 2004 die Gemeindewappen dazu, zu denen ich letztes Jahr jeweils eine eigene Zeichnung fabrizierte, dann kamen die Wappen des Ancien Régimes hinzu, von denen die Gemeindewappen Luxemburgs inspieriert, dann die Abtwappen usw. Ich plane noch, die Wappenrolle der ALGH, von der ich gestern erfuhr dass sie doch noch nicht untergegangen ist, aufzunehmen etc. Bis letztes Jahr, passten die Wappen bequem in eine und später mehrere ,csv Dateien, aber die Ausbaufähigkeit dieser Lösung ist nicht mehr vorhanden. So möchte ich langfristig auch zu jedem Wappen eine Taxonomie angeben, welche Elemente es enthält, vielleicht Statistiken etc.

  1. Mein erster Ansatz war eine große gemeinsame CSV Datei, das klappte auch, aber ich will die Wappendatenbank auch browserbasiert bearbeiten können, wenn ich gerade mal kein FTP Programm zur Verfügung habe.
  2. Der Versuch, diese große csv Datei in Wp-Tables reinzuladen, bereitete enorme Schwierigekeiten: Die Software kam nicht so recht damit klar, dass die französischen Wappenbeschreibungen so unglaublich viele Komma, Apostroph und Semicolons haben. Aber es gelang.
  3. Zufrieden war ich nicht, denn bei den WP-Tables fehlt, anders als bei echten SQL Tabellen, das Feld, das den Datensatz eindeutig macht. Ausserdem werden die Inhalte von WP- “Search” Funktionen nicht erkannt. Bei normalen SQL Tabellen zwar auch nicht.
  4. Dann kam mir die Idee, die Mediatags vom Codedevil einzusetzen. Zunächst nur zur Klassifizierung der Meubles. Dann begann ich die Meubles zu taggen. Leider hat Mediatags keine “mass edit” Funktionalität. Zu den Wappen würde ich zur Migration gerne ein Script einsetzen! Die notwendigen Informationen stehen ja bereits in den CSV Files!
  5. Dann las ich, dass die attachments in WordPress eigentlich Posts sind, also im Prinzip auch sogenannte custom fields benutzen könnnten. Und anders als bei den Posts kann ich bein den Attachments die Notwendigkeit dazu durchaus einsehen.

Inzwischen habe ich die Migration durchgeführt, sie wird aber vielleicht noch ein paar mal wiederholt. Auch ein rudimentäres Admin Panel besteht bereits.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *