• Eine gute Demonstration der Leistungsfähigkeit meiner neuen Kamera sind, jedenfalls für mich, die folgenden Bilder von den Kirchenfenstern die ich in Kanzem gemacht habe:

    Posted by wiesel @ 04:51

    Tags:

  • One Response

    • Lieber Daniel Erpelding,
      das Glasfenster in der Kanzemer Kirche (H.Dieckmann war Glasmaler und Lehrer an der Kunstschule nach dem Krieg; Firma Binsfeld: Trier, Saarstr.) zeigt das Wappen der Familie von Othegraven-Streithagen, welcher das bekannte Weingut in Kanzem gehörte. Es befindet sich jetzt im Besitz von Herrn Günther Jauch.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.