Nachzügler beim Eifelkreis Bitburg-Prüm

Vor etwas mehr als einem Jahr verkündete ich, alle mir bis dato bekannten Wappen im Eifelkreis gezeichnet zu haben. Leider hatte ich feststellen müssen, dass gerade im Eifelkreis, mit dem sich geschichtsbewusste Luxemburger wie ich immer ganz besonders verbunden fühlen, reichlich viele Gemeinden leider kein Wappen führten, oder aber sie nicht dokumentiert sind (oder besser, diese mir nicht bekannt ist). Zum Glück schrieb ich das, denn bald schon meldeten sich Leser die mich berichtigten und auf Gemeinde verwiesen, die inzwischen sehr wohl ein Wappen führen:
Den Anfang machte am 21. September 2014 der Ortsbürgermeister von Heilbach, Peter Trauden, der mich mit dem Heilbacher Wappen bekannt machte, und am 2. November 2014 meldete sich sogar Dr. Credener aus Lampertsberg, der einige der Wappen im Eifelkreis entworfen hatte und berichtete mir weitere Fälle die mir entgangen waren. Hier seien nun die Wappen die nachgereicht, die mir Dr. Credner bezeichnet hat. Ihm verdanke ich Vorlagen, und Wappenbeschreibung:


Erfreut durfte ich weiter feststellen, dass ich Wikipedia diese Wappen inzwischen auch eingepflegt sind.
Bei der Gelegenheit habe ich auch bei meine Zusammenstellung der Wappen im Eifelkreis die Wappen nach den neuen Fusionsgemeinden gruppiert:

  • Bitburger Land, hervorgegangen aus Bitburg-Land und Kylburg,
  • und Südeifel, gebildet aus Irrel und Neuerburg

Die neue Verbandsgemeinde Bitburger Land hat inzwischen sogar ein Wappen, entworfen wieder von Dr. Credner.



Die Südeifel, wo erst kürzlich die Klage gegen die Fusion abgewiesen wurde, scheint man sich noch uneins zu sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *