Der vergessene Igel der D’Elévements

Auf Seite 335 führt Loutsch eine Familie d’Elevement oder Délevément (Schreibweise unklar) auf, wo die angegebenene Zeichnung der armes augmentées nicht mit der Beschreibung übereinstimmt.


Genauer gesagt fehlt bei Écartelé: aux I et IV à trois clous en pal, posés 2 – 1, aux II et III un chevron besanté. Sur le tout, comme ci-dessus.

hinter “posés 2-1” für die Nägel, die Angabe “surmonté d’un hérisson” (Igel).

Da Loutsch das Wappen, wo ein Grossteil der Farbangaben fehlt, nicht aus einem Wappenbuch, sondern direkt von mehreren Stempelabdrücken aus dem Staatsarchiv hat1, glaube ich nicht dass hier “le texte prime le dessin” gilt, sondern dass der Igel beim Blasonieren vergessen wurde.

  1. Seine Quellenangabe: Arch. Lux. Sect. Hist.: Nombreux cachets/Arch. Lux. not. Felten: cachet de Joachim-Joseph d’Elevémont, seigneur d’Everlange, 24-IX-1739).
    []

One thought on “Der vergessene Igel der D’Elévements

  1. Pingback: Das Stachelschwein und das Pflugmesser | Daniel Erpelding

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *