Unbekannte Quellen: D. 426 und D.

Posted July 14th, 2012 by wiesel

Loutsch zitiert eine Quelle, die er D. 426 nennt, soweit ich sehe, viermal in seinem Buch und zwar zu den folgenden Wappen:

Eine weitere unbekannte Quelle kürzt er A. ab, die kommt, soweit ich es überblicken kann aber nur in einem Wappen vor.

6 mal nennt er eine Quelle D.

  • d’Assenois – variante 1
  • d’Avillers
  • de Champy – variante 1
  • de Champy – variante 2
  • du Fresne – variante
  • de Lamouilly – variante 2

Was steckt dahinter? Möglicherweise hat er sein System der Abkürzungen von Zeit zu Zeit überdacht und vergessen die alle Registerkarten anzupassen? Aber wofür könnte D. stehen?

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>