Nur ein Ziel 2012: AL abschliessen

Anders als für die beiden vorangegangenen Jahre 2010 und 2011 habe ich zu Beginn des Jahres für 2012 keine Ziele für diesen Auftritt definiert. Dies ist eine Schlussfolgerung aus meiner Bilanz 2011, dass das eine große Projekt im letzten Jahr alle Energie absorbiert hatte, so dass mir klar ist dass ich keine weiteren grösseren Vorhaben ernsthaft angehen kann, solange jenes nicht abgeschlossen ist.

Einziges Ziel für 2012 ist demnach: Projekt Armorial Loutsch online abschliessen! Das müsste bis Mitte des Jahres/Ende des Sommers zu schaffen sein.
Dieser Vorsatz wirft sofort eine Frage auf: ab wann sollte ich das Projekt als abgeschlossen betrachten, denn mir fallen ja dauernd neue Sachen ein, wie z.B. neulich Anfang Dezember. Ich schreibe das Buch ja nicht einfach nur ab, sondern versuche durch Links und Kommentare einen Mehrwert zu schaffen! Es hat sich gezeigt dass ich nicht jedes Wappen das erwähnt wird zeichnen kann, worauf ich weiter unten noch eingehen werde. Daher lege ich als Kriterien für die Einschätzung “Projekt ist abgeschlossen” (und damit: andere Unternehmungen können Priorität bekommen) folgendes fest:

  • Wenn ich für alle Wappen, für die Loutsch auch eine angefertigt hatte eine Zeichnung hochgeladen habe,
  • Wenn alle Zeichnungen mit folgenden Mediatags versehen sind :
    • Tags für Figuren (z.B. écartelé, lion, étoile, etc.)
    • und Tingierungen (argent, gueules, émaux inconnus…)
    • Tag Armorial Loutsch und die Seitenzahl
  • für jedes Wappen eine Beschreibung angegeben ist.

Zwischenbericht

Das nächste angestrebte Nahziel ist: Mehr als 80% der Wappen für jeden Anfangsbuchstaben! Seit dem Erreichen des letzten Etappenziels konnte der angestrebte Zustand schon für die Buchstaben K und L, seit gestern M und seit heute T erreicht werden. Unter 80% Umsetzung sind wir folglich nur noch beim Buchstaben S.
Hier eine Auswahl von diesem Wochenende:

Folgende Tabelle dokumentiert den Teilfortschritt:

Buchstabe 05.10.11 04.11.11 29.01.12 19.02.12 Total
K 85 72% 87 74% 90 76% 113 96% 118
L 116 38% 136 44% 255 83% 282 91% 309
M 103 28% 105 29% 193 53% 297 82% 362
R 48 24% 52 26% 118 60% 183 93% 197
S 53 15% 79 23% 178 51% 178 51% 348
T 29 24% 62 52% 95 79% 99 83% 120

Wann zeichne ich ein Wappen nicht?

Anfangs nahm ich mir ein Wappen nach dem anderen vor, wie sie im Buch vorkamen und natürlich gab ich diese Vorgehensweie rasch auf, sobald ich auf das erste schwierigere Wappen stiess. Seither nehme ich sie in beliebiger Reihenfolge nach Lust und Laune vor. Meistens ist diese zwar auch die alphabethische, aber ich erlaube mir mehr Hin- und Her. Oder ich ziehe schon mal ein Wappen vor, weil ich es zitieren will, oder weil es eine interessante Figur aufweist. Aber was hält mich bei einem Wappen davon ab, es zu zeichnen?

  1. Es kommt eine komplizierte aber seltene Figur drin vor. Z.B. den Ritter im Wappen Jörg habe ich einfach mal weggelassen. Die “griffons” (Greife) z.B. sind auch komplizierte Figuren, sind aber häufig und sie sind interessant, daher habe ich diese Figuren sehr für schon umgesetzt. Im Augenblick schrecken mich am meisten:
    • Bäume (zu viel Laubwerk)
    • bestimmte Fische (wegen der Schuppen)
    • Menschen, z.B. Mohrenköpfe und Heilige. Hier gelingen mir die Gesichter zumeist nicht.
  2. Wenn das Wappen zwar einfache Figuren hat, aber zu viele Felder. Das fängt schon beim écartelé, wo noch ein écusson draufliegt an, vor allem wenn letzteres wiederum geviertelt ist.
  3. oder wenn ich die Beschreibung gar nicht verstehe. Ja, das kommt vor!
  4. Am Anfang (Ende 2009, Anfang 2010) leistete ich mir sogar den Luxus, Wappen nicht zu zeichnen, wenn ich sie zu langweilig fand (z.B. “une grande étoile” oder “un lion”..), oder weil die Farbinfo fehlte. Gemieden habe ich aus dem Grunde besonders die marques de marchands, obwohl diese, den Hauszeichen ähnliche Figuren heraldisch gesehen überaus interessant sind.

Wie geht es weiter?

  1. Als nächstes Ziel steht immer noch an: bei allen Wappen mehr als 80% Umsetzung erreichen. Nach meiner Erfahrung geht mit Erreichen dieses Ziels einher, dass ich dann die ganze Datei einmal ganz durchgesehen haben werde.
  2. Danach beginnt die Aktion “Durchkämmen“: Ich fange vorne bei “A” an, und schaue, welche Wappen ich wegliess. Stelle ich fest, ich liess sie weg weil ich damals noch nicht über die richtige Technik, bzw. Schablonen verfügte, erstelle ich die Zeichnung sofort und fülle so die Löcher.
  3. Parallel dazu läuft die Aktion “Bereinigung der zeichnerischen Jugendsünden” (siehe Betrag vom 29.1.). Hierzu gehört auch die Umsetzung der neuen Farbpolitik.
  4. Danach folgt das Big Review! Alle Wappen, von van der Aa bis de Zweiffel de Sueve – variante werden noch einmal begutachtet, Mediatags und Beschreibung entweder nachgeliefert, ergänzt oder verbessert!

Und danach ist das Projekt dann “fertig”, und ich bin es dann wohl auch. Etappen 2 und 3 werden wohl sich ergänzend parallel laufen. Ich schätze Etappe 1 wird Mitte März erledigt sein, Etappe 2 Anfang Juni, und Etappe 3 wird wohl erst zu Ende das Jahres zufriedenstellend durchgegangen sein. Mal sehen.

One thought on “Nur ein Ziel 2012: AL abschliessen

  1. Pingback: S, der letzte Buchstabe | Daniel Erpelding al. wiesel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *