Die table héraldique de l’Armorial Loutsch endlich zuverlässig!

Es ist vollbracht!

Kann ich nun zum ersten Mal behaupten:

die table héraldique des Armorial Loutsch, das Gegenstück zur Liste der Familien und der Liste Gouverneure Luxemburgs ist zuverlässig verlinkt!

Dafür ist die Liste aber auch deutlich besser als das Original, denn ich habe nicht nur jedes einzelne Wappen überprüft und den richtigen Link gesetzt, ich habe ausserdem:

  • Die Namen richtiger ausgeschrieben,
  • Die nicht gerade wenigen Schreibfehler Dr. Loutschs verbessert (aber auch zwei Flüchtigkeitsfehler von mir),
  • und meistens noch die Links auf die Varianten angegeben.

Erneut fühle ich grosse Hochachtung vor Dr. Loutsch! Er hatte keinen Computer, wie hat er diese Liste wohl erstellt? Ich vermute mir Karteikarten.
Sein System orientiert sich an der HAUPTfigur und ist eine Vereinfachung des Systems Renesse.
Dadurch erfasst er allerdings nur die augenfälligsten Wappen, kompliziertere (bei Renesse: armes écartelées) lässt er links liegen, was den Wert der Zusammenstellung aber nicht wesentlich schmälert.

Über die Schwierigkeiten, warum das eine so mühselige und langweilige Angelegenheit war, werde ich nicht mehr eingehen, ich habe mich früher darüber schon ausgiebig ausgelassen, siehe also unter den oben angegebenen Links. Jedenfalls sieht die Bilanz, seit der letzten grossen Revision so aus:

31/03/2020 12/05/2014 25/05/2014
Eintraege 3111 3023 3024
Links von Hand vorgegeben 1332 583 64
Links berechnet 1776 2436 2391
keine Zuordnung gefunden 3 4 569

Es sind natürlich viel mehr Wappen drin, weil ich bei den von Hand gesetzten Links noch die Varianten angegeben hatte. Loutsch hatte letztere meistens gar nicht gezeichnet, denn er musste alles auf Papier ausgeben, daher arbeitete er auch viel mit Abkürzungen, was auch die verkürzt, daher oft irreführend wiedergegebenen Namen der Wappenträger erklärt.
Es sind nun nur noch 3 Nichtzuordnungen, aber teilweise andere als noch 2014!

  1. In der Kategorie: Bande auf Seite 842 nannte Loutsch eine Familie Brouchausen.
    Das kann ich immer noch nicht finden. Es gibt ein Bruchhausen bei Wittlich. vielleicht hatte Loutsch das Wappen ursprünglich als zum alten Herzogtum gehörig betrachet und das später verworfen?In der Kategorie: Chevron accompagné de trèfles auf Seite 848 benennt er eine Familie Eysenbruch.
    Konnte ich immer noch nicht finden, ich vermute aber, es handelt sich um eine andere Schreibweise der kurz zuvor benannten Eiszbruch.
  2. Die Adewilre auf Seite 859 aus der Kategorie: Fasce vivrée, identifiziere ich als de Weiler, denn auf diese trifft die Beschreibung zu, fand sich aber nicht in seiner Liste.
  3. Leroy war hingegen einfach ein Schreibfehler, als Le Roy sind sie zu finden und passen gut in die Kategorie “Partis divers (on donne les meubles du I) (coupé, losanges et frette):-)
  4. Leider fand ich einen weiteren Fehler, keine Familie namens “Devillers” führt einen von einer Rose begleiteten Löwen

Ich habe also rund 42% der Wappen letztlich doch von Hand angegeben müssen; die 69 zusätzlichen Varianten fallen da nicht ins Gewicht auch nicht die paar Fälle wo das Skript funktioniert hatte und ich die Links nur von Hand setze, weil ich sie gerade bei selber hatte. Dass kein Leser sich je beschwert hat? Naja, die dachten sicher, einem geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul und andererseits weiss ich nicht, ob überhaupt viele sie genutzt haben. Denn man muss das französische Blasonieren beherrschen und die Fachbegriffe kennen um z.B. ein unbekanntes Wappen identifizieren zu können. Daher war ich vermutlich selber der wichtigste, wenn nicht einzigste Nutzer, wenn auch meist im Unteresse von anderen, denn mich erreichen ja doch öfters Anfragen.
Jedenfalls habe ich nun einige Ideen, was ich mit dem gewonnenen Material machen könnte:

  1. Ich könnte diese Liste auf die anderen Wappen auf wiesel.lu ausdehnen. z.B. auf die Wappen der Gemeinden.
  2. Ich könnte die Liste umarbeiten und für die Kategorien, ein graphisches Beispiel angeben.
  3. Ich könnte eine Inverse Liste, nicht alphabetisch nach den heraldischen Begriffen sondern hierarchisch nach Figuren geordnet (Siehe Hierarchie der Figuren) einrichten.

Also, Fehler können selbstverständlich noch drin sein, jeder macht welche. Aber sie ist jetzt endlich zu, sagen wir 99% zuverlässig, auch wenn noch nicht alle Varianten eingearbeitet sind.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.