Introducing my Plugin: Gallery Gimmicks

Vorige und letzte Woche schrieb ich ein Plugin, das einige Spielereien (ich fand, “Gimmicks” ist noch die beste englische Umsetzung dafür) mit zusammengestellten Bildern betreibt. Es ist kein weiteres Gallery Plugin, erst recht keine “bessere Gallery”, es baut auf der WordPress Gallery, bzw. den mittels WordPress hochgeladenen Bildern auf! Wie bei den meisten Plugins die ich schrieb, vermute ich auch für dieses, dass es so speziell auf meine Wünsche zugeschnitten ist, dass ausser mir niemand es nutzen wird. Aber es ist andererseits allgemein genug geschrieben, dass ich

Gallery Gimicks

im am Montag bekannt gemachtem Repository zum Download bereit gestellt habe.

Die Entwicklung

Die Idee entstand natürlich im Rahmen meiner Versuche, meine Heraldikseiten von csv Listen auf datenbankgestütze Lösungen zu portieren. Gallery Gimmicks konnte ich daher auch in erstaunlich kurzer Zeit “entwickeln”, weil es in der Hauptsache nur eine Zusammenstellung ist, von Routinen die bereits existierten aber anders genutzt wurden. So sind die Ansichten “intro, alphabetic, oder Details und synoptic” ja schon sehr lange Teil der meisten meiner heraldischen Listen, wie jener der alten Herrschaftswappen. Neu ist lediglich der Rückgriff auf die eingebauten Funktionen von WordPress.

Meine Motive

Die erste Version dieses Plugins, war keine andere, als mein demo_attach_link, das ich am 24. August vorgestellt hatte, um die Wirkungsweise der WP Funktion wp_get_attachment_link() zu demonstieren. Dort hatte ich mir ebenfalls eine Kopie der WordPress Gallery zugelegt und an der rumgefummelt. Die anderen Ansichten ebenfalls darauf umzustellen lag also nahe.
Den definitiven Anstoß dazu aber gab mein Vorhaben, die Media-Tags des Code Devils einzusetzen! Hierzu würde ich gerne wissen, welche Bilder einer Gallery ich schon mit Media Tags versehen habe, und welche noch nicht! im Media-Center wird das zwar auch angezeigt, aber meine Sammlungen entstanden so nach und nach, die Bilder einer Gallery sind mitunter über alle 68 Seiten verteilt (ich hab zur Zeit 1326 Bilder im Center!)
Eine weitere Unzufriedenheit mit dem Media Center ist, dass in diesem die ID’s der Bilder so gut versteckt werden. Mir sind diese aber wichtig!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *