arrêté

arrêté Adjektiv

so bezeichnet man eine Tierstellung, bei der alle vier Pfoten auf dem Boden bleiben.

Beschreibung


Das Wort bedeutet, wortwörtlich festgehalten, in altmodischem deutsch auch noch arretiert”. Die meisten Autoren sind sich einig, dass die Position eine Variante zu passant ist und dass der Unterschied darin besteht, dass alle vier Beine auf dem Boden zu sein haben, derweil beim schreitenden Tier [passant], eine Vorderpfote erhoben ist. Alle Vierbeiner und sogar Schwäne können “arretiert” sein, aus Luxemburg sind mir aber nur Beispiele von Hunden in dieser Stellung bekannt.

Einige Beispiele

Die d’Anlier (Ansler) führten:

Un lévrier arrêté

Diese Zeichnung habe ich getreu dem Vorbild Loutsch nachgezeichnet. Dem aufmerksamen Beobachter fällt sicherlich auf, dass die rechte Vorderpfote den Boden nicht berührt. Loutsch selber führt den Begriff nicht in seinem Lexikon auf, war möglicherweise auch nicht so vertraut mit ihm.

Die De Eschweiler führten:

Coupé, en chef un chien braque arrêté.

Die de Recogne führten:

Un chien en arrêt, accompagné en chef de deux étoiles.

Bezeichnung in verschiedenen Sprachen

Französisch arrêté
Deutsch
Englisch
Italienisch
Spanisch

Rolland et Bender (1903) gehen auf diese Tierstellung nicht ein.

Einordung

Attribut géométriques¦ attribut / renseignant la forme / postures des animaux

Beschreibung durch klassische Heraldiker in französischer Sprache

Claude-François Ménestrier (1631-1705)

schrieb 1696 in der La nouvelle méthode raisonnée du blason

Arrêté, se dit d’un animal qui est sur ses quatre pieds, sans que l’un avance devant l’autre, qui est la posture ordinaire des animaux que l’on appelle passans.

Joseph Martin (19.JH)

schrieb 1824 in den termes du blason zu seinem Cours abrégé de blason:

Arrêté. Ce mot se dit d’un animal qui est sur quatre pieds, sans que l’un avance devant l’autre: c’est la position ordinaire des animaux ‘on nomme alors passants.

Er kopierte also Ménestrier fast wortwörtlich und schreibt bloss ein moderneres französisch.

Charles Grandmaison (1824-1903)

schrieb 1852 im dictionnaire alphabetique des termes du blason zu seinem Werk “Explication et la description des termes et figures usités dans le blason”:

Arrêté, se dit d’un animal qui est sur ses quatre pieds, sans que l’un avance devant l’autre qui est la posture ordinaire des animaux que l’on appelle passants.

Auch dieser, sonst so gewissenhafte, Autor schreibt noch deutlicher bei Ménestrier ab.

Henri Gourdon de Genouillac (1826 – 1898)

schrieb 1853 im Vocabulaire héraldique seiner Grammaire héraldique :

arrêté, attribut d’un animal posé sur ses quatre pattes.

Simon de Boncourt (19. JH)

schrieb 1885 im Dictionnaire héraldique der Grammaire du blason:

ARRÊTÉ, posé sur ses quatre pattes.

Rietstap (1828-1891)

schrieb 1884 im Dictionnaire des termes du blason der Einleitung zum Armorial Général:

Arrêté, se dit d’un animal qui, ne faisant aucun mouvement, est posé sur ses pattes sans que l’une avance devant l’autre.

L.-A. Duhoux d’Argicourt

schreib 1899 in seinem Werk l’Alphabet et figures de tous les termes du blason:

ARRÊTÉ. Se dit du lion, du léopard et de tout autre animal se tenant sur ses quatre pattes, sans qu’aucune paraisse levée ; quelques auteurs dans le même cas se servent du mot posé.

Léon Jéquier (1905-1996) und D.L. Galbreath (1884-1949)

In dem 1977 erschienenen Überarbeitung des Werkes von Galbreath erläutert Jéquier im “Manuel du blason” die Tierstellung wiederum am Beispiel des Löwen, wieder in Abgrenzung zur Stellung “passant”:

Un lion marchant sur trois pattes et n’en levant qu’une est appelé passant (on dit parfois léopardé) (fig. 232 et 241). S’il est posé sur ses quatre pattes, il est arrêté.

Jéquier sagt es gäbe Beispiele von arretierten Tieren: für den Hirsch [cerf] auf Seite 137, den Hund [chien] auf Seite 138, den Schwan (!) [cygne] auf Seite 141 und natürlich den Löwen [lion] auf Seite 126.

Michel Pastoureau (1947-)

schrieb in der 5. Auflage (2008) des 1979 in Paris erschienenem Traité d’héraldique

Arrêté. Se dit des quadrupèdes représentés immobiles, les quatre pieds au sol.

Häufigkeit in meiner Datenbank


Bei Wörtern mit Umlauten funktioniert der Datenbankaufruf zur Zeit nicht richtig.

0 hier verzeichneten Wappen

Französisches Wikipedia

https://fr.wikipedia.org/wiki/Attribut_g%C3%A9om%C3%A9trique

Deutsches Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_heraldischer_Begriffe
Englisches Wikipedia https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_heraldic_charges
Spanisches Wikipedia https://es.wikipedia.org/wiki/Anexo:Muebles_her%C3%A1ldicos
Armoiries-blason.org http://www.blason-armoiries.org/heraldique/a/arrete.htm
Sonstiges

Leave a Comment

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.