Direktes Linksabbiegen

Posted January 28th, 2021 by wiesel

Mein Fahrraderlebnis heute: Ich fahre auf die rote Ampel auf der Avenue Grand-Duchesse Charlotte an der Kreuzung mit der Avenue Monterey zu. Dort gibt es vier Kraftfahrspuren, drei davon in Richtung “ale Foyer” und einen schmalen Radstreifen rechts. Den nutze ich aber so gut wie immer nur, um den Fahrradaufstellstreifen vor der Ampel zu erreichen.
Der Radaufstellstreifen ist mal wieder so halb von einem eiligen Autofahrer zugestellt. Also quetsche ich mich auf den verbleibenden Teil, denn ich will nach links abbiegen. Weil das Rad quer steht muss ich vom Rad absteigen. Dann schaltet die Ampel auf grün, ich wende meine Augen von der Ampel ab, steig wieder auf und will losfahren, aber eine alte Frau hat es erst bis zur Hälfte des Zebrastreifen geschafft und ich bremse wieder.
Da hupt der Autofahrer, der den Aufstellstreifen halb zugestellt hat. Ich zeige auf die Frau, weil ich glaubte, er hätte die nicht bemerkt und gehupt weil ich kaum einen halben Meter vorankam.
Aber nein, er gestikuliert und zeigt mir auf den Radstreifen rechts. Er glaubte wohl ernsthaft, hier wäre indirektes Linksabbiegen vorgeschrieben, dabei ist das nur eine Option für die weniger Geübten! Weshalb sonst hätte der Planer wohl zusätzlich einen Aufstellstreifen eingezeichnet?
Passiert mir an der Stelle übrigens öfter. Denke, viele haben bei der Führerscheinprüfung Mut zu Lücke und lassen die ganzen Radfahrerregeln einfach weg.

Eine Kreuzung, mit Autos, Fahrradaufstellstreifen, Radstreifen und eingezeichneten Alternativen

Illustration der Situation, dank einer Aufnahme von Google Streetview. Die abgebildeten Autos und Personen haben natürlich nichts mit der Situation zu tun.
Der gelbe Pfeil zeigt, wo ich stand. Rot eingezeichnet, der Weg den ich gefahren bin, grün, der, den der unfähige Automobilist glaubte, dass ich nehmen müsste.
Der Wagen der links den Radstreifen illegal zustellt, illustriert die Unwägbarkeiten für Radfahrer an der Stelle allerdings auch recht gut


Diesen Bericht hatte ich auch auf Facebook gepostet, da ist er inzwischen aber kaum noch auffindbar in der Timeline nach hinten gerutscht.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>