même

Brandenburg

D'argent à l'aigle de gueules, languée du même et armée d'or. Chaque aile est chargée d’un demi-cercle treflé d’or.

Hauptstadt: Potsdam

Gegründet: 1990

Französische Blasonierung:

Armes:

D’argent à l’aigle de gueules, languée du même et armée d’or. Chaque aile est chargée d’un demi-cercle treflé d’or.

Offizielle Beschreibung

Nach der Brandenburgischen Verfassung (Artikel 4) ist der rote märkische Adler auf weißem Feld das Wappen des Landes Brandenburg. Die Landesflagge ist Rot-Weiß mit zentriertem Landeswappen. Er ist zudem Bestandteil der Wappen vieler Gemeinden und Städte auf dem Gebiet der ehemaligen Mark Brandenburg.

Der märkische Adler zeigt sich freischwebend von vorn mit ausgebreiteten Schwingen und nach rechts blickend. Er ist in der Farbe Rot gehalten, golden bewehrt und rot gezungt. Die Fänge sind geöffnet und seine Schwingen sind je mit einem goldenen Kleestängel belegt. Der Schild des Wappens ist weiß.

Quelle:

http://de.wikipedia.org/wiki/Brandenburg#Wappen_und_Flagge

D'argent à l'aigle de gueules, languée du même et armée d'or. Chaque aile est chargée d’un demi-cercle treflé d’or.

Mecklenburg-Vorpommern

écartelé: au I et IV d'or à la rencontre de taureau de sable, couronné d'or, armé d'argent et lampassé de gueules, accorné d'argent. Au II, d'argent au griffon de gueules, armé d'or. Au III d'argent à l'aigle de gueules, languée du même et armée d'or. Chaque aile est chargée d’un demi-cercle treflé d’or.

Hauptstadt: Schwerin

Gegründet: 1990

Französische Blasonierung:

Armes:

Écartelé:

Offizielle Wappenbeschreibung

Geviert; Feld 1 und 4: In Gold ein hersehender, gold gekrönter schwarzer Stierkopf mit aufgerissenem Maul, silbernen Zähnen, ausgeschlagener roter Zunge, in sieben Spitzen abgerissenem Halsfell und silbernen Hörnern; Feld 2: In Silber ein aufgerichteter, golden bewehrter roter Greif; Feld 3: In Silber ein gold bewehrter roter Adler mit goldenen Kleestängeln auf den Saxen.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Wappen_Mecklenburg-Vorpommerns

écartelé: au I et IV d'or à la rencontre de taureau de sable, couronné d'or, armé d'argent et lampassé de gueules, accorné d'argent. Au II, d'argent au griffon de gueules, armé d'or. Au III d'argent à l'aigle de gueules, languée du même et armée d'or. Chaque aile est chargée d’un demi-cercle treflé d’or.