Zwischenstand Landkreis Trier-Saarburg

Am Mittwoch konnte ich bekannt geben, dass für alle Ortsgemeinden in der Verbandsgemeinde Schweich eine Zeichnung des Wappens erstellt wurde. Weil es die letzte Verbandsgemeinde aus dem Kreis war mit der ich mich beschäftigt hatte, hatte ich damit also für den gesamten Landkreis Trier-Saarburg ein Wappen!

Was gilt es noch zu tun?

Mit meiner Arbeit habe ich auf jeden Fall im Netz verfügbare, deutlich bessere Zeichnungen geschaffen als bislang verfügbar waren, es gilt nun diese auch noch zu beschriften. Wie bei allen anderen meiner Vorhaben soll dem Leser nicht nur eine nackte Zeichnung geboten werden, sondern es bedarf noch mindestens der folgenden Elemente:

  • Einer (französischen!) Blasonierung
  • Angaben zu meinen Quellen
  • interne Links zu verwandten Seiten und Wappen
  • Externe Links zu weiterführenden Themen, etwa der Homepage der Gemeinde, oder zu Wikipedia

Hier türmen sich leider nicht nur ein paar Hindernisse vor uns auf, auch die Zeichnungen stehen unter einen gewissen Vorbehalt: Fast alle habe ich nach der folgenden Wikipedia Seite gearbeitet:
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Wappen_im_Landkreis_Trier-Saarburghttp://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Wappen_im_Landkreis_Trier-Saarburg. Nicht nur waren die Zeichnungen von dürftiger Qualität, es fehlen verlässliche Quellenangaben, wie z.B. wo die Landeserlasse oder anderen gesetzlichen Grundlagen für die einzelnen zu finden sind, oder z.B. ein wissenschaftliches Buch als Quelle. Zumeist stützen sich die Wikipedianer ihrerseits auf die Auftritte der Verbandsgemeinden, seltener noch der Ortsgemeinden. Die dortigen Angaben haben aber oft zum ausschliesslichen Ziel, den eigenen Bürgern und der Welt die Symbolik des eigenen Emblems zu erläutern und nicht eine korrekte Blasonierung wiederzugeben. Daher stehen viele Zeichnungen unter Vorbehalt, was mir die Erstellung der französischen Blasonierung erschweren wird. Aber erst wenn ich die habe, kann ich eine korrekte Taxonomie durchführen, bzw. eine “table héraldique” anlegen.

Vorläufiger Überblick

Als ich beschloss, auch die deutschen Gemeindewappen in Grenznähe zu Luxemburg aufzunehmen fing ich mit Trier-Saarburg an, alleine schon deshalb weil ich inzwischen dort wohnte. Wie bei den Gemeinden anderer staatlicher Strukturen gibt es auch bei Trier-Saarburg Elemente die immer wiederkehren:
So verweisen nicht alle, aber viele auf die folgenden historischen Wappen:


Am häufigsten kommt natürlich das sogenannte “Trierer Kreuz” vor, das an das alte Erzbistum Trier erinnert, welches vor seinem Untergang im Gefolge der Kriege nach der französischen Revolution ein nicht unbedeutender Gliedstaat des heiligen römischen Reiches war und gerne auch als “Kurtrier” bezeichnet wurde.
In den hier behandelten Wappen steht der Doppeladler freilich nicht für das Reich selber, sondern jeweils für eine der Reichsabteien, welche allesamt nicht unumstritten den Anspruch erhoben “reichsunmittelbar” zu sein und also direkt dem Kaiser zu unterstehen, z.B. die Abtei St. Maximin bei Trier.
Auf Luxemburg verweisen eher weniger Wappen, dies weil in der Tat nur sehr wenige Gemeinden, wie z.B. Kanzem vor 1794 auch zum Herzogtum gehört hatten.
Das darüber hinaus häufigste Element ist die Weinrebe, mit oder ohne Trauben oder Weinblätter. Ansonsten kommen oft noch vor, diverse andere Plfanzen, oder Pflanzenteile, landwirtschaftliche Bezüge und diverse Gebäude, zumeist Kirchen. Relativ oft wurde bei Neuschöpfungen angegeben, man habe die in der Heraldik ansonsten nicht so häufige Farbe Grün gewählt wegen des Waldreichtums.

Die nächsten Schritte

Der vorliegende Landkreis geniesst Pilotcharakter, er ist wie gesagt der erste den ich bearbeite.

  1. Als erstes werde ich in meiner Liste zur Umsetzung noch einige weitere Informationen aufnehmen, wie die Seite auf Wikipedia welche die Gemeinde behandelt, den Webauftritt der Gemeinde, die deutsche Wappenbeschreibung etc. und mir dann ein Muster überlegen, wie die Angaben zur Gemeinde standardisiert werden sollten.
  2. Dann erstelle ich eine Datei mit diesen Angaben im HTML Format,
  3. und füge in diese noch die französische Wappenbeschreibung ein, die ich selber erstellen muss
  4. und anschliessend werden die einzelnen Bilder mit diesen Informationen beschriftet,
  5. und getagggt

Ich behalte mir aber vor, dass diese Reihenfolge noch variieren kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *