Neues Fahrrad von Stevens

Mein neues Strada800 von Stevens

Ein Strada 800, hab ich bei Jan Ostergaard in Mersch gekauft. Wurde zwar schon im Februar bestellt, sollte für Ende April da sein, wurde aber erst am letzten Freitag geliefert. Waren wohl die Vorzieheffekte bei deutschen Radfahrern schuld an den Lieferschwierigkeiten von Stevens.

Es handelt sich um ein sog. Fitnessbike, also ein Fahrrad das recht leicht ist aber ohne die für Rennräder typischen Elemente wie

  • Lenker der den Fahrer zum ausgeprägten Katzenbuckel zwingt. Böse Zungen sprechen daher ja auch von einer Radfahrermenthalität: nach oben buckeln, nach unten treten, obwohl diese ja nun beileibe nicht nur bei Rennradfahrern vorkommt! Auch Fahrradfunktionäre mit Speckrollen, die noch nicht mal ein richtiges Fahrrad besitzen sind davon betroffen.
  • Klickpedale, so dass man nur mit besonderen Schuhen damit fahren kann.

Also mit anderen Worten: ich habe mir ein Rad für Warmduscher gekauft!

Eingeweiht hab ich die Kiste natürlich auch schon: Wir sind am Sonntag die Florancy Rundfahrt in belgisch Lothringen noch einmal damit gefahren. Das Teil geht ab wie eine Rakete!! Ich brauchte noch nicht mal kräftig zu treten und hatte schon 20 km/h drauf.
Der Cyclo Club Messancy organisiert jedes Jahr im April seine “Florancy” Rundfahrt, die von uns ausgewählte 55 km Strecke führt von Messancy über Aubange, Aix-Sur-Cloie, Guelff, Habergy, Rachecourt, Musson, Baranzy, Mussy-La-Ville, St. Léger, Châtillon, Meix-le-Tige, udange, Wolkrange, Differt, Turpange (,Hondelange), Sélange zurück nach Messancy. Da wir nicht in Messancy sondern in Clémency starteten, liessen wir Hondelange links liegen und kehrten von Sélange gleich nach Clemency zurück

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *